Im Test: Corvette C6
Corvette C6: Vom Plastikbomber zur Kultkarosse

Die sechste Generation des US-Sportwagens Corvette ist wieder ein Stück Geschichte.

FRANKFURT. Die Motorhaube? Ist natürlich vorne angeschlagen. Die Rücklichter? Sind rot, rund, und es gibt vier davon. Der Radstand? Die Form der Kunststoffkarosserie? Ist genau wie beim ersten Modell vor 51 Jahren noch immer dramatisch. Trotz der vielen Zitate aus der Modellgeschichte, mit denen die inzwischen sechste Generation der Corvette vorfährt, ist das Auto kein bisschen retro. Die neue Corvette, die ab Januar in Deutschland ausgeliefert wird, ist ein moderner, reinrassiger, rasanter Sportwagen – und ein durchaus ernst zu nehmender Konkurrent für Porsche, Jaguar oder Ferrari.

Die Hardcore-Fans dieser Marken sehen das natürlich anders, doch ändert dies nichts an der Realität. Und die ist mit Blick auf die neue Corvette durchaus beeindruckend. Zunächst einmal vermied es das Designteam um Tom Peters, die Karosserie zu vergrößern – was sonst bei Neuentwicklungen fast schon zwingend ist. Im Gegenteil: Die Corvette C6 ist im Vergleich zum Vorgängermodell um 13 Zentimeter kürzer (4,36 Meter) und drei Zentimeter schmaler (1,84 Meter) bei einem um drei Zentimeter gestreckten Radstand (2,69 Meter).

Das alles sind erfreuliche Nachrichten, wenn man weiß, dass es sich um einen Sportwagen handelt. Denn je leichter (1508 Kilogramm) und kompakter das Auto, desto agiler das Handling und desto sportlicher die Fahrleistungen. Für die Corvette bedeutet das ein Beschleunigungsvermögen von 0 auf 100 km/h in 4,2 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h. Verantwortlich für die Performance ist ein komplett neuer V8-Smallblock-Motor. Das Aggregat schöpft aus sechs Litern Hubraum eine Leistung von 404PS (59 PS mehr als der Vorgänger) und ein maximales Drehmoment von 546 Nm (37 Nm mehr als der Vorgänger) – noch nie war der Motor der Corvette derart potent.

Seite 1:

Corvette C6: Vom Plastikbomber zur Kultkarosse

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%