Intelligent schalten
VW unterstützt Trend zum schaltfaulen Fahren

Autos mit Schaltautomatik werden in Europa immer populärer, auch bei Käufern von Kompaktwagen. In der sogenannten Golf-Klasse wird mittlerweile jeder zehnte Neuwagen mit einem Automatikgetriebe geordert. Mit einem neuen Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) für kleine Motoren will Volkswagen den Trend zum schaltfaulen Fahren in diesem Jahr noch weiter verstärken.

Die sogenannte intelligente Automatik aus dem VW-Getriebewerk Kassel arbeitet ohne Zugkraftunterbrechung, was den Fahrkomfort steigert und den Kraftstoffverbrauch spürbar senkt: um zwölf Prozent gegenüber einem manuellem Getriebe, sogar 20 Prozent gegenüber einer konventionellen Automatik mit Wandlerüberbrückung.

Beim DSG arbeiten zwei automatisierte Teilgetriebe mit jeweils einer Reibkupplung in einem Gehäuse. Eine Kupplung bedient die ungeraden, die andere die geraden Gänge sowie den Rückwärtsgang. Gesteuert wird das Zusammenspiel von einer Mechatronik. VW will künftig sämtliche Modelle mit DSG anbieten, zu Aufpreisen von 1 700 Euro.

Auch die Konzernschwestern Audi, Seat und Skoda werden von der Technik profitieren. Das Getriebe soll später mit einer Start-Stop-Automatik und einem Hybridantrieb kombiniert werden.

Quelle: WirtschaftsWoche Nr. 6 vom 02.02.2008

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%