Jürgen Bestian fuhr den BMW 645 Ci
Autotest: Rheinische Raserei

Der Deutschland-Chef des Luxusuhren-Herstellers Jaeger-LeCoultre, Jürgen Bestian, mag die Straßenlage des BMW 645 Ci, aber der Sechser schaltet ihm zu hektisch.

Gleich zu Beginn ärgert der neue Sechser seinen Testfahrer: „Eigentlich habe ich Automatik ja gerne“, erklärt Jürgen Bestian und tritt das Gaspedal probeweise nochmal durch. Doch als das sequentielle Schaltgetriebe „SMG“ den Gang wählt, ruckt der Wagen zurück. „Das ist eine wirklich komische Schaltpause. Und das bei einem Au-to dieser Preisklasse. Das darf nicht sein“, mosert sein Fahrer.

Mit teurer Technik kennt Bestian sich aus: Er verkauft Uhrwerke, die nicht bloß 7000 Umdrehungen, sondern gleich 28000 Halbschwingungen pro Minute machen. Da darf man schon mal an einem ruppigen Getriebe mäkeln.

Bestian ist Vertriebschef der schweizerischen Uhren-Manufaktur Jaeger-LeCoultre für Deutschland, Österreich und Osteuropa. Sein Job dreht sich um exklusive Chronometer mit allen denkbaren Extras: Tourbillons, ewigen Kalendern, Gangreserven und Minutenrepetierwerken. Die Schmuckstücke fangen bei 2 500 Euro an, das Ende der Skala ist nach oben offen. „Auf der Genfer Uhrenmesse haben wir schon mal eine Atmos-Pendule für 1,5 Millionen Euro verkauft. Aber das war natürlich ein Einzelstück“, plaudert Bestian. An seinem eigenen Handgelenk hängt eine „Master Compressor“ Weltzeitzonen-Anzeige für 7000 Euro.

In puncto mechanische Uhren ist Jaeger-LeCoultre einer der Pioniere: 1931 brachte die Manufaktur aus dem Vallée de Joux im Waadtländer Jura die wendbare „Reverso“ im Art-déco-Stil heraus, in den Fünfzigern Klassiker wie „Memovox“ und „Geomatic“.

Seite 1:

Autotest: Rheinische Raserei

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%