Kamera überwacht Straße - Tempo kann automatisch angepasst werden
VDO-System warnt bei zu schneller Fahrt

Ein wirksames Mittel gegen Strafzettel für unbeabsichtigte Tempoverstöße verspricht ein neues elektronisches Verkehrszeichenerkennungssystem von Siemens VDO.

HB FRANKFURT. Dabei überwacht eine Kamera die Umgebung vor dem Auto und liefert die Daten an einen Bordcomputer, wie das Unternehmen berichtet. Die Auswertungselektronik sucht nach Verkehrsschildern und gleicht die Daten mit den Informationen des Navigationssystems ab.

"Ist eine Geschwindigkeitsbeschränkung erkannt, wird diese dem Fahrer im Tacho oder im Head-up-Display eingeblendet", erläutern die Siemens-Techniker. Ein automatischer Eingriff zur Tempodrosselung ist den Angaben zufolge nur bei entsprechendem Fahrerwunsch vorgesehen. Dann kann der im Vorfeld eingestellte Abstandsregeltempomat (ACC, Adaptive Cruise Control) die Geschwindigkeit automatisch auf die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit reduzieren.

Die neue Technik soll dabei helfen, die Gefahr des ungewollt zu schnellen Fahrens auch auf langen Autobahnstrecken mit wechselnden vorgeschriebenen Höchstgeschwindigkeiten zu reduzieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%