Kein Yaris-Derivat
Daihatsu Sirion: Nobler Nachfolger mit patenten Ideen

Der große Strom Sirion floss von Norden nach Süden und trennte die Nordwestküste von Mittelerde. Mit diesem Fluss aus Tolkiens "Herrn der Ringe" teilt sich ein Daihatsu-Modell den Namen. Nun stellt die Marke eine neue Version vor, die es in sich hat.

dpa-infocom HAAR. Daihatsu gehört seit geraumer Zeit zu Toyota. Der Sirion ist mit 3,60 Metern fast genauso lang wie der aktuelle Yaris, doch mit dem hat das Fahrzeug nichts zu tun. Mit dem bisherigen Sirion ebenso wenig. Das Auto ist nun zehn Zentimeter kürzer. Es gibt den neuen Sirion in vier Versionen: Die Basisversion 1.0 hat einen Dreizylindermotor mit 70 PS, der Sirion 1.3 besitzt die üblichen vier Zylinder und 87 PS. Außerdem gibt es den 1.3 mit Automatik und schlussendlich den 1.3 S, ein mit Alurädern, Nebelscheinwerfern und Dachspoiler verschönertes Modell. Wir fuhren den 1.0 und den 1.3.

Sirion 1.0: Drei Zylinder

Die Einstiegsversion des Sirion hat wie bisher einen Dreizylindermotor mit 1,0 Litern Hubraum. Daraus schöpft die neue Version aber 70 statt 58 PS. Der Kraftstoffverbrauch sinkt um einen halben auf 5,0 Liter Normalbenzin je 100 Kilometer. Für den Standardspurt braucht die neue Version nur noch 13,9 statt 15,1 Sekunden. In der Praxis fährt sich das Ergebnis der Neuerungen durchaus flott. Der kernige Sound mag dazu beitragen, dass man sich schneller fühlt, als es die Daten sagen.

1.3 mit wenig Schwung

Der Sirion 1.3 spurtet in 11,3 Sekunden auf Tempo 100, also rund zweieinhalb Sekunden schneller als der 1.0. Im Vergleich mit dem kleineren 1,0-Liter enttäuscht der 87 PS starke 1,3-Liter-Motor dennoch. Er macht einen zugeschnürten und trägen Eindruck, bleibt allerdings recht leise. Dies mag auch der Grund dafür sein, dass uns der kernig klingende Dreizylinder schneller vorkam.

Seite 1:

Daihatsu Sirion: Nobler Nachfolger mit patenten Ideen

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%