Kraftvoller Kleinwagen mit 150 PS: Im Test: Ford Fiesta ST

Kraftvoller Kleinwagen mit 150 PS
Im Test: Ford Fiesta ST

Was passiert, wenn man 150 Pferde in eine Länge von 3,92 Meter presst, zeigt der neue Ford Fiesta ST. Er setzt die Reihe sportlicher Fiesta fort, die 1981 mit dem XR2 begann. Der sah schärfer aus als die Fiesta-Kollegen und hatte für die damalige Zeit sensationelle 84 PS unter der Haube. Wie damals soll der neue ST ein realisierbarer Flitzer-Traum junger Leute mit eher schmalem Bankkonto sein.

dpa HAAR. Allein die Optik ist eine Anzahlung wert: Der bissige Gesichtsausdruck des ST entsteht durch den markanteren Stoßfänger und den tiefer gezogenen Lufteinlass. Die geänderten Schweller und schicke 17-Zöller verraten einiges vom Charakter des ST. Auch von hinten sieht man dem sportlichsten aller Fiesta an, dass er anders ist als die anderen. Hier fallen vor allem die ausgeprägte Schürze und ein großer Dachspoiler auf, der allerdings nur gegen Aufpreis zu haben ist.

Die Heckansicht werden Nicht-ST-Fahrer in Zukunft wohl öfter zu Gesicht bekommen, als ihnen lieb ist. Schuld daran sind die 150 Pferdestärken des Zweiliter-Vierzylinders, die bei 6 000 Touren vollen Auslauf bekommen. Bei 4 500 Umdrehungen liegt das maximale Drehmoment von 190 Newtonmetern an.

Der Motor ist nicht nur stark, er klingt auch so: Vor allem bei mittleren Touren erzeugt er einen satten Sound, der seinem Temperament angemessen ist. Die durchzugsstarke Maschine lässt sich recht schaltfaul fahren, obwohl einem dann die extra-kurzen Schaltwege der Fünfgangbox entgehen. Für Zahlen-Füchse: 8,4 Sekunden auf hundert, 208 km/h Spitze.

Auf der Kurvenstrecke fühlt sich der schnelle Fiesta richtig wohl: Man merkt die Modifikationen am Fahrwerk deutlich: Der Fiesta ST ist tiefer gelegt, die Lenkung zehn Prozent direkter geworden. Auch das Anti-Schleuder-Programm ESP wurde geändert: Es greift etwas später ein, um den Spaß an der guten Fahrdynamik nicht zu trüben.

Für einen Preis von 17 850 Euro ist der Fiesta ST zu haben. Damit ist er relativ komplett ausgestattet. Wer möchte, kann ihn auch mit GT- Streifen ordern - das sind jene Doppel-Streifen, die wir vom Original-GT 40 kennen. Die sind allerdings Geschmackssache. Manche meinen, die Streifen gehören an den echten GT. Wie es an anderen Fahrzeugen wirkt, kennen wir ja von dem alten Ford Probe aus einem Werbespot. Man sollte den ST in einer Farbe kaufen, die ihm wirklich ausgezeichnet steht: In Rot.

Fazit: Schneller Kleinwagen mit viel Kraft

Mit dem ST gibt es wieder einen kleinen, erschwinglichen Ford, der jede Menge Fun mitbringt. Denn die Optik hält, was sie verspricht: Ein durchzugsstarker Motor, kombiniert mit einer direkten Lenkung und einem straffen, haftungswilligen Fahrwerk. So macht Flitzen richtig viel Spaß.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%