Kreativ verpackt
Skoda Roomster 1.4 TDI: Flexibel und unkonventionell

Mit dem Roomster will Skoda in eine neue Lücke vorstoßen. Auf den ersten Blick sieht die vierte Baureihe der Tschechen zwar aus wie ein klassischer Vertreter der Kangoo-Klasse. Doch nach Meinung der Skoda-Marketing-Abteilung soll der Hochdachkombi gegen kompakte Vielzweckautos wie dem Renault Modus, Ford Focus C-Max oder Opel Meriva antreten.

dpa-infocom HAAR. Das macht der Roomster unter anderem mit bulligem Gesicht und schicken Dynamik-Akzenten. Die über 4,20 Meter lange Seitenansicht ist hingegen ungewöhnlich: Die riesigen hinteren Seitenfenster bilden mit den vorderen keine durchgehende Linie. Auch die Schulterlinie macht ab den Fondtüren einen überraschenden Satz nach unten. Am vergleichsweise sachlich gestalteten Heck fallen mächtige Leuchtsäulen und die große Klappe mit niedriger Ladekante auf.

Trotz Andersartigkeit ist der Roomster auch ein besonders praktisches Auto: Er bietet viel Platz im Innenraum und eine vielfältige Nutzbarkeit. So lassen sich die hinteren drei Einzelsitze in Länge und die beiden äußeren zudem seitlich verschieben. Der 450-Liter- Kofferraum ist so auf 530 Liter erweiterbar. Die Lehnen der Rücksitze sind außerdem im Neigungswinkel verstell- und umklappbar. Außerdem sind die Sitze einfach wickel- und ausbaubar. Mehr als 20 Variationen sind möglich. Der Maximal-Stauraum ist fast 1,8 Kubikmeter groß.

Darüber hinaus bietet der Roomster in der Top-Version Comfort eine edle Anmutung und Wohlfühl-Ambiente. Dazu verhelfen ihm schicke Armaturen, wertige Softoberflächen, zahlreiche Ablagen und das gut zur Hand liegende Lenkrad aus dem Octavia II. Zudem haben die Passagiere viel Platz und gute Sicht in alle Richtungen. Etwas eingeengt sitzt hingegen der fünfte Passagier auf dem Fond- Mittelsitz.

Gelungenes Fahrwerk

Neben dem erwähnten Lenkrad stammt auch die Hinterachse vom Octavia. Diesem Bauteil verdankt der Roomster eine recht breite Spur hinten und damit eine für seine Klasse fast schon souveräne Straßenlage. In schnellen Kurven neigt er zwar spürbar zu Seite. Doch im Wesentlichen bewegt sich der Tscheche auf hohem PKW-Niveau. Eine zielgenaue, direkte Lenkung, das straffe und dennoch komfortable Fahrwerk und ordentlich zupackende ABS-Bremsen sind weitere Zutaten für das gehobene Fahrerlebnis.

Seite 1:

Skoda Roomster 1.4 TDI: Flexibel und unkonventionell

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%