Mercedes A-Klasse
Sportlich und effizient

Die neue A-Klasse ist nicht nur optisch ein völlig neues Fahrzeug, auch bei den Motoren hat Mercedes Innovatives zu bieten. So wandert zum Beispiel Motor-Technologie direkt aus der Luxus- in die Kompaktklasse.
  • 0

StuttgartMit der neuen A-Klasse will Mercedes neue Maßstäbe in Sachen Sportlichkeit in der Kompaktklasse setzen. Dazu tragen natürlich auch die Motoren zu einem großen Anteil bei. Die neuen Vierzylindertriebwerke mit BlueDirect Technologie, die aus den V6- und V8-Motoren der Luxus- und Oberklasse stammt, verfügen über zwei obenliegende Nockenwellen und vier Ventile pro Zylinder. Angeboten werden drei Leistungsvarianten von 122 PS bis 211 PS. Bei den Dieselmotoren kann der Kunde insgesamt vier unterschiedliche Leistungsvarianten wählen. Diese reichen von 109 PS bis 170 PS. Neben den Triebwerken kommt auch ein neues manuelles Sechsganggetriebe und ein ebenfalls in Eigenregie entwickeltes Doppelkupplungsgetriebe mit sieben Fahrstufen zum Einsatz.

Das Ottomotor-Basistriebwerk ist ausgesprochen vielseitig verwendbar und soll nach und nach auch in den größeren Baureihen eingeführt werden, die einen Vierzylinder-Motor im Angebot haben. Dazu gehört natürlich die B-Klasse, aber auch in der C- und E-Klasse sowie der SLK. Der breite Einsatz des Triebwerks lässt sich dadurch ermöglichen, weil er mit wenigen Veränderungen sowohl längs als auch quer eingebaut werden kann und mit Front-, Heck- oder Allradantrieb funktioniert. Um die Kraft auf die Straße zu übertragen, lässt der Motor sich zudem mit manuellen Getrieben, Wandlerautomaten und einer Doppelkupplung kombinieren.

Der Basis-Benziner A 180 verfügt über 1,6 Liter Hubraum mit einer Leistung von 122 PS und einem maximalen Drehmoment von 200 Newtonmeter. Dies hört sich im ersten Moment nicht besonders kräftig an, da das Drehmoment aber schon ab 1.250 Umdrehungen anliegt, soll es laut Mercedes aber für ansprechenden Vortrieb sorgen. Der Kraftstoffverbrauch soll bei 5,5 Liter je 100 Kilometer liegen und die C02-Emission bei 128 g/km. Zudem soll die Leistung für eine Höchstgeschwindigkeit von 202 km/h und eine Beschleunigung auf 100 km/h von 9,2 Sekunden gut sein.

Die nächst stärkere Variante im A 200 verfügt ebenfalls über 1,6 Liter Hubraum, aktiviert aber 156 PS und erzielt ein maximales Drehmoment von 250 Newtonmeter. Wir konnten uns von den Qualitäten des Triebwerks einen ersten Eindruck verschaffen. Eingebaut in einer C-Klasse-Limousine, bei der er demnächst als Einstiegsmotorisierung angeboten wird, konnte er durchaus überzeugen. Laufruhig und durchzugsstark lässt er auch in der C-Klasse kaum Wünsche offen.

Seite 1:

Sportlich und effizient

Seite 2:

Vier Diesel-Varianten

Kommentare zu " Mercedes A-Klasse: Sportlich und effizient"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%