Mercedes-Benz
Vito und Viano müssen in die Werkstätten

dpa/gms STUTTGART. Mercedes ruft weltweit 8 000 Fahrzeuge der Baureihen Vito und Viano in die Werkstätten. Ursache sind mögliche Undichtigkeiten an der Benzin-Rücklaufleitung. Daimler-Chrysler bestätigte einen entsprechenden Bericht von „auto-motor-sport.de“.

In Deutschland sind 674 Fahrzeuge aus dem Produktionszeitraum von Oktober 2003 bis November 2005 betroffen. Nach Daimler-Chrysler-Angaben handelt es sich um keinen sicherheitsrelevanten Defekt. Vielmehr könne durch die mögliche Undichtigkeit Luft in das Kraftstoffsystem gelangen - mit der Folge, dass ein Fahrzeug nach dem Abstellen unter Umständen nicht wieder startet. Die betroffenen Fahrzeughalter werden angeschrieben, in den Werkstätten wird lediglich eine Überwurfmutter ausgetauscht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%