Mit dem CLS schuf Mercedes 2004 ausnahmsweise mal einen Trendsetter. Viertürige Coupés der Oberklasse sind seitdem unverzichtbar. Mit dem Shooting Brake sind die Schwaben nun wieder einzigartig.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • ...........dieser nicht zu rettenden Firma wird noch der Hof gemacht? Das ist doch die Höhe! Sieht doch das Auto aus, als wenn es hinten mit dem Hammer eins aufs Dach bekommen hat. Also eine nicht von Menschenhand überzeugend gezeichnete Form? Ja, so ist es. Also die Form gequält? Ja, so ist es. Aus diesem Laden kann nichts wirklich Gutes mehr erwartet werden! Warum ist das so? Nun die Nadelstreifen unter Zetsche sind Verlegenheits-Aspiranten der Marke. Die Marke ist nur noch ein Schatten und selbst der, ist kaum noch wahrnehmbar. Dieser Vorstand und die Vorstände davor gleichen sich untereinander. Die überzeugende, überlegende Innovation ist verschwunden. Es reicht hier nicht der Platz, um das Drama dieser Marke vom verkehrten Firmen-Namen Daimler bis hin zu den verfehlten Mindest-Ausführungen an einem Automobil nämlich die Rostvorsorge, bis zum Schluß die nicht marktgerechten Preise den eindeutigen Abstieg bedeutet. In wenigen Jahren ist dieser Laden in Deutschland verschwunden. Die Chinesen haben schon 16 % Firmen-Anteile gekauft. Sie setzten bald zum großen Sprung an, um die Marke komplett zu übernehmen und nach China zu verfrachten. Die Holzkisten für die Firmenanlagen von Daimler alias Mercedes Benz stehen schon
    in China fertig gestapelt in großen Hallen, in dem dann nach Ankunft in China die Produktion beginnen kann. Eine Rettung gibt es nicht mehr. Den Vorstand jetzt raus zuschmeißen bringt auch nichts mehr. Das hätte schon viel früher stattfinden müssen. Also wartet China auf den günstigsten Börsenkurs dieser Marke um zuzuschlagen. Es ist eine Katastrophe, was sich um diese einstmals exzellente Autoschmiede abzeichnet. Tränen sind nicht mehr angebracht, weil die alten Kunden längst abgewandert sind. Man will sich nicht mehr mit einem Verlierer auseinander setzen. Zumal die andere gute Metall-Industrie, besonders der deutsche Maschinenbau nicht mit dem Namen Daimler
    beschmutzt werden soll.................

  • Daimler ist laufend Trendsetter, z.B. 1996 mit der M-Klasse wurde das erste deutsche SUV präsentiert!

  • Der Pöbel fällt über ein Auto her, welches er sich nie leisten können wird.

  • Ich finde die Kiste ebenfalls haesslich.

    Und, ... Daimlers alberne Fernsehwerbung ... kann man im Klo abziehen.

  • ist schon cool. Während man dem biodeutschen sklaven zurückhaltung und umweltschutz prädigt, bauen die da oben giftschleudern die nicht nur die luft verpesten sondern im entsorgen nochmal soviel kosten wie in der anschaffung.
    Aber was solls, merkt ja keiner :-))

  • Man kann das auch anders sehen - häslicher Ladenhüter den keiner will mit mäsiger Technik und Qualität. Kürzlich im MB Autohaus wurden mir sofort ohne Nachfrage auf eine CLS fast 30 % Nachlass angeboten. Das spricht für sich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%