Minister-Dienstwagen
„Leute, kauft Hybrid-Autos von Toyota!“

Renate Künast, Grünen-Fraktionschefin, kritisiert deutsche Autobauer und ruft zum Kauf von Hybrid-Autos der Japaner auf.

BERLIN. Grünen-Fraktionschefin Renate Künast hat die Bundesbürger aufgefordert, Hybrid-Autos von Toyota zu kaufen. So lange die Industrie beim Klimaschutz nicht umsteuere, sollten Deutsche die Wagen der Japaner denen einheimischer Hersteller vorziehen, sagte Künast der „Financial Times Deutschland“.

Sie warf den hiesigen Autoherstellern vor, die von Bosch entwickelte Hybrid-Technik ignoriert zu haben. Derartige Motoren können mit Benzin als auch mit Strom betrieben werden. Künast forderte die deutschen Hersteller dazu auf, mehr umweltfreundliche Autos zu bauen und diese dann nicht wie „Potenzmittel“ zu vermarkten, sondern als ein „Mittel zur Mobilität mit möglichst geringen Abgaswerten“. Erst vorige Woche hatte die EU-Kommission die lang geplante und heftig umstrittene CO2-Strategie verabschiedet.

Erstmals ist der Kohlendioxid-Ausstoß der Autos genau geregelt. Dieser muss bis 2012 bei Neuwagen auf 120 Gramm pro Kilometer gesenkt werden. Die 130 Gramm-Grenze sollte durch die Entwicklung der Motorentechnologie erreicht werden, weitere zehn Gramm Einsparung durch Beimischungen von Biokraftstoffen.

CDU für CO2-Steuer?

Die CDU will dieses Ziel bereits in den kommenden fünf Jahren erreichen. Ferner will die CDU den Kohlendioxid-Ausstoß von Autos in fünf Jahren auf 120 Gramm pro Kilometer senken.

Dazu favorisiert die Partei zwar Selbstverpflichtungen. Sollten diese scheitern, plädiert die CDU aber für die Einführung einer CO2- Steuer und die Einbeziehung des Autoverkehrs in den Emissionshandel.

Demzufolge will die CDU außerdem die Schadstoffgrenzwerte senken und schadstoffarme Fahrzeuge steuerlich fördern. Ende Februar soll der kürzlich fertig gestellte Entwurf den Parteigremien vorgelegt werden. Im Mai soll das Grundsatzprogramm der CDU fertig sein.

Parken mit Hybrid

Berlins CDU-Fraktionschef Friedbert Pflüger hat unterdessen einen Vorschlag gemacht, wie umweltfreundliche Autofahrer belohnt werden könnten. Fahrer von Hybrid-Autos sollten kostenlos parken dürfen, sagte Pflüger gestern in Berlin. Er hatte schon in der vergangenen Woche gefordert, Alternativenergien stärker zu fördern.

Quelle: BusinessNews

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%