Nissan Juke als Gebrauchtwagen Außen extravagant, innen zuverlässig

Der Nissan Juke hat wenige Pannen und ein ausgefallenes Design. Bei stärkeren Ausführungen kann er mit einem Allrad-Antrieb punkten. Der Platz auf der Rückbank und im Kofferraum ist für ein SUV aber relativ knapp.
Kommentieren
  • dpa
Der Juke sieht seltsam aus, gibt sich bei der Kfz-Hauptuntersuchung aber recht bodenständig. Quelle: PR
Zuverlässiger Crossover von Nissan

Der Juke sieht seltsam aus, gibt sich bei der Kfz-Hauptuntersuchung aber recht bodenständig.

(Foto: PR)

BerlinMit dem Juke hatte Nissan 2010 den Trend zu immer kleineren SUVs früh erkannt. Mittlerweile boomt das Segment der hochbeinigen Autos auf Kleinwagenbasis und Nissan verbucht den Juke als Erfolg. Das Design kann man getrost als mutig bezeichnen, wie auch die Tatsache, dass er sich mit seinem recht spärlichen Platzangebot praktischen Erwägungen eher verschließt. Zuverlässig aber ist der kleine Crossover.

Die meisten Fahrzeuge mussten bislang erst einmal zur Hauptuntersuchung (HU) vorfahren, und bei der haben die Prüfer laut dem «TÜV Report 2015» wenig zu mäkeln. Das Fahrwerk zeigt sich solide, Lenkung, Fußbremse oder Beleuchtung sind auch weitgehend fehlerfrei. Weniger schön: Der Ölverlust am Motor liegt nach zwei bis drei Jahren etwas höher als bei anderen Fahrzeugen gleichen Alters.

Diese Gebrauchten sind besonders zuverlässig
Die Mercedes E-Klasse ist ein Muster an Zuverlässigkeit.
1 von 11

Beim neuen Gebrauchtwagenreport 2015 der Prüforganisation Dekra erzielte die Business-Baureihe wie in der Ausgabe des Vorjahres die besten Ergebnisse und erhielt den Titel „Bester aller Klassen“.

Bei den Kleinwagen schnitt der Audi A1 in der HU am besten ab
2 von 11

Autos aus deutscher Produktion stellen in sieben von neun Fahrzeugklassen den Gewinner. Jeweils ein erster Platz geht nach Japan und Schweden. Berücksichtigt man auch die besten Fahrzeuge in den höheren Laufleistungsbereichen, holen die deutschen Hersteller 19 Bestwertungen.

Bei den Sportwagen lag der BMW Z4 vorn
3 von 11

Für den Gebrauchtwagenreport wertet Dekra die Ergebnisse von insgesamt rund 15 Millionen Hauptuntersuchungen aus zwei Jahren aus. 

Unter den Kompaktwagen siegte der Toyota Prius.
4 von 11

Insgesamt wurden 456 gängige Fahrzeugmodelle in neun Pkw- und Nutzfahrzeugklassen bewertet.

Die wenigsten Mängel in der Mittelklasse zeigte der Volvo S60/V60
5 von 11

Das Ergebnis bei der HU zählt zu den wichtigsten Prüfsteinen für die Qualität eines Pkw-Modells. Bei der Dekra erzielten zuletzt vor allem deutsche Modelle Top-Ergebnisse.

Zuverlässigster Van war der Ford C-Max
6 von 11

Vier Bestwertungen stehen für Japan zu Buche, je zwei für Schweden und Frankreich sowie eine für Italien.

Hohe technische Qualität
7 von 11

Auf Platz zwei in der Kategorie "Beste aller Klassen" folgte bei der aktuellen Dekra-Auswerting das Mittelklasse-SUV Audi Q5 auf die Mercedes E-Klasse.

Juke-Fahrer müssen sich im Allgemeinen keine Sorgen machen, liegen zu bleiben. Der ADAC notiert nur wenige Pannen. Wenn die Helfer doch einmal ausrücken mussten, dann bei Modellen bis zum Baujahr 2012, wo die Batterien keinen Saft mehr hatten.

Einen Rückruf gab es Anfang 2012, weil der Ladedrucksensor bei Dieseln der Baujahre 2010 bis 2011 Startprobleme verursachen konnte. Im März 2014 wurden Diesel-Juke des Bauzeitraums November 2009 bis Juli 2010 wegen Problemen am Steuerriemen in die Werkstatt beordert.

Das Design des Juke sticht ohne Frage heraus im Straßenbild. Doch die Form des Crossovers mit kleiner Fahrerkanzel, ausladenden Kotflügeln und knappen Fensterflächen hat auch Nachteile. So ist die Übersicht in alle Richtungen nicht besonders gut, auch das Platzangebot auf der Rückbank ist überschaubar. Das Kofferraumvolumen immerhin wuchs beim Facelift im Sommer 2014 bei den Fronttrieblern von 251 auf 354 Liter.

Bei diesen Gebrauchten bitte genau hinschauen
Die fünf Mängelriesen 2014 - Bitte ganz genau hinschauen
1 von 5

Dacia Logan: Zwar beginnen die Preise für einen gebrauchten Dacia Logan deutlich unter 2.000 Euro, der Preis ist aber trotzdem nicht heiß: Bereits jeder sechste Logan fällt durch seine allererste TÜV-Prüfung.

Die Sachverständigen kritisieren regelmäßig unter anderem eine labile Lenkung, Ölverlust am Antrieb und schnell vergammelnde Auspuffanlagen.

Wer einen vier bis fünf Jahre alten Gebrauchten sucht, sollte ein günstiges Angebot für einen Doblò I (Baujahr 2001 bis 2010) ganz genau auf Schwächen prüfen
2 von 5

Fiat Doblò: Wer einen vier bis fünf Jahre alten Gebrauchten sucht, sollte ein günstiges Angebot für einen Doblò I (Baujahr 2001 bis 2010) ganz genau auf Schwächen prüfen.

In diesem Alter verweigern die Experten jedem vierten Exemplar des Italieners eine neue Plakette, häufig aufgrund von labilen Achsen, Ölverlust oder rostigen Endtöpfen, auch die Bremsbauteile sind schnell verschlissen.

Die alten Exemplare der Mittelklasse (Typ G, 2001 bis 2007) sind günstig zu haben, aber: Jeder dritte siebenjährige Laguna fällt durch die Hauptuntersuchung
3 von 5

Renault Laguna: Die alten Exemplare der Mittelklasse (Typ G, 2001 bis 2007) sind günstig zu haben, aber: Jeder dritte siebenjährige Laguna fällt durch die Hauptuntersuchung.

Probleme an den Bremsscheiben und der Beleuchtung sowie ausgeschlagene Achs- und Lenkgelenke kommen überdurchschnittlich häufig vor.

Die erste Generation des Mercedes-SUV (W 163, 1998 bis 2005) gilt schon seit Jahren als nicht besonders solide
4 von 5

Mercedes M-Klasse: Die erste Generation des Mercedes-SUV (W 163, 1998 bis 2005) gilt schon seit Jahren als nicht besonders solide. Bei Fahrwerk und Lenkung, Licht und Abgasuntersuchung haben die Sachverständigen zu oft etwas zu meckern.

Fast die Hälfte aller neun- und elfjährigen M-Klassen fallen durch die HU.

Fiat Stilo: Auch wer sich für die italienische Golf-Alternative interessiert – preislich beginnen die Angebote schließlich schon deutlich unter 1.000 Euro – sollte besonders kritisch sein
5 von 5

Fiat Stilo: Auch wer sich für die italienische Golf-Alternative interessiert – preislich beginnen die Angebote schließlich schon deutlich unter 1.000 Euro – sollte besonders kritisch sein.

Rostige Abgasanlagen sind ebenso typisch wie zu viel Ölverlust an Motor und Getriebe oder Bremsprobleme.

40 Prozent der Stilo (2001 bis 2007), die zur HU vorfahren, zieht der TÜV zumindest vorerst aus dem Verkehr.

Die Aggregate des Juke stellen zwischen 69 kW/94 PS und 147 kW/200 PS bereit. Das Diesel-Angebot ist dabei auf eine Variante beschränkt, die 81 kW/110 PS aus 1,5 Litern Hubraum schöpft. Anders als bei den Benzinern gibt es den Diesel nicht in Kombination mit Allradantrieb.

Wobei Nissan diese Option auch nur für die starken Ottomotoren mit 140 kW/190 PS und 147 kW/200 PS anbietet und sie immer an ein stufenloses Automatikgetriebe koppelt.

Frühe Benziner wie der Juke 1.6 Visia mit 86 kW/117 PS sind laut Schwacke ab etwa 9150 Euro erhältlich. Dafür bekommt man laut den Marktbeobachtern ein Exemplar von 2010 mit rund 58.000 Kilometern auf dem Tacho.

Nicht viel teurer ist ein Juke 1.6 DIG-T Acenta mit ähnlicher Laufleistung desselben Baujahrs. Hier gibt Schwacke 9.900 Euro als Richtpreis an. Das ab 2013 erhältliche Einstiegsmodell mit 69 kW/94 PS kostet in der Ausstattung Visia Plus etwa 11.300 Euro (22.000 Kilometer).

Für einen Diesel-Juke von 2010 zahlt man laut Schwacke 11.450 Euro, wenn er die Tekna-Ausstattung hat und rund 85.000 Kilometer auf dem Zähler. Ein Juke 1.5 dCi Visia Plus von 2013 ist mit 12.550 Euro gelistet (36 550 Kilometer). Das Topmodell Juke Nismo mit 147 kW/200 PS, Allradantrieb und stufenloser Automatik kostet noch rund 19.250 Euro (22.000 Kilometer).

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

Mehr zu: Nissan Juke als Gebrauchtwagen - Außen extravagant, innen zuverlässig

0 Kommentare zu "Nissan Juke als Gebrauchtwagen: Außen extravagant, innen zuverlässig"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%