Noch zu teuer
Lkw-Sicherheitssysteme können Unfälle vermeiden

Ein zu spät bemerktes Stauende, zu hohe Geschwindigkeiten auf nasser Straße, Müdigkeit - die jährlich rund 36 000 Verkehrsunfälle mit schweren Lastwagen auf Deutschlands Straßen haben oft ähnliche Ursachen.

HB HANNOVER. Glaubt man Lkw-Herstellern und Zulieferern, könnten bis zu 40 Prozent der Unfälle durch den Einsatz intelligenter Sicherheitssysteme vermieden werden. "Jeden Tag könnten wir damit ein bis zwei Menschenleben retten", sagt Claus Beyer vom Lastwagenzulieferer Knorr-Bremse.

Spurassistenten, Abstandsmesser und aktive Brems- oder Stabilitätssysteme - alle großen Lkw-Hersteller und Zulieferer von MAN über Scania bis hin zu Daimler-Chrysler bieten diese Komponenten an. Neue Systeme sollen sogar durch die Auswertung der Augenbewegungen einen Sekundenschlaf des Fahrers erkennen und entsprechend einschreiten.

Der Bundesverband für Güterkraftverkehr, Logistik und Entsorgung (BGL) bleibt aber noch skeptisch. Viele Systeme seien bislang nicht serienreif. Außerdem dürften Sicherheitskomponenten den Fahrer nicht überlasten. "Bei zu vielen optischen und akustischen Warnsignalen kommt es zu einer Reizüberflutung", sagt BGL-Verkehrssicherheitsexperte Werner Andres.

Die Industrie kennt diese Bedenken. Ihr Hauptaugenmerk liegt daher auf der Fortentwicklung der Sicherheitskomponenten und der Minimierung von Fehlalarmen. Damit sich der Fahrer nicht ausnahmslos auf die Technik verlässt, schließt Scania zum Beispiel ein selbstständiges Bremsen aus.

Daimler-Chrysler geht da einen Schritt weiter. Sein "Aktiver Brems-Assistent" leitet automatisch eine Vollbremsung ein, wenn ein Aufprall mit einem vorausfahrenden Fahrzeug unvermeidlich ist. Dafür misst das System ständig Fahrzeugabstand und Geschwindigkeit. "Der Notbrems-Assistent kann Leben retten", sagt Daimler-Chrysler-Vorstandschef Dieter Zetsche. Güterverkehr-Experte Andres sieht für diese Komponente Potenzial. "Eine sinnvolle Kombination wäre ein Tempomat zusammen mit einem Abstandswarner und Bremsassistenten", sagt er.

Seite 1:

Lkw-Sicherheitssysteme können Unfälle vermeiden

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%