Ökosportwagen "eRuf": Darf ein Porsche elektrisch fahren?

Ökosportwagen "eRuf"
Darf ein Porsche elektrisch fahren?

Für die einen ist es ein Sakrileg, für den Porsche-Veredler Ruf eine ökologische Herausforderung: Seine Version des 911er treibt ein Elektromotor an. Auf den ersten Blick sieht man nichts, aber die Details sind spannend.

  • 3

    Kommentare zu "Darf ein Porsche elektrisch fahren?"

    Alle Kommentare
    • Finde ich eine klasse Idee! Gutes Design verbunden mit innovativer Technik. Wird bei denen die das Geld haben sicherlich Aufmerksamkeit erhalten

    • Für 250 kmh, 200 km Reichweite und 300 000 Euro Anschaffungspreis bringt es keinen Sinn, denn mit einem x-beliebigen Auto könnte man Tempo 500 fahren.

      http://www.bps-niedenstein.de/

    • Auf der einen Seite werden Nachtspeicheröfen nicht mehr gefördert sondern der Betrieb wird aus politischen Gründen immer mehr verteuert auf der andern Seite werden „Elektroautos“ gebaut und evtl. gefördert?

      Dabei ist das Prinzip in beiden Fällen identisch und beide Systeme sind sehr effektiv!

      Dabei bleibt eine Frage immer bestehen wie günstig wird die benötigte Energie produziert?

      Wenn wir die AKWs abschalten erhöhen sich die Energiekosten weiter.

      Welchen Sinn haben dann Elektroautos?

    Serviceangebote