Test + Technik
Oldtimer: Steuern sparen mit richtiger Zulassung

Die Zahl der Oldtimer in Deutschland hat sich in den vergangenen 20 Jahren ihre Anzahl um das 18-fache vergrößert. Manch ein Besitzer weiß jedoch nicht, dass sich mit der richtigen Zulassung eine Menge Steuern sparen lassen – mit einem Oldtimer-Kennzeichen.

FRANKFURT. Davon gibt es zwei: das „07-Kennzeichen“ (rotes Wechsel-Kennzeichen) für Fahrzeuge, die 20 Jahre und älter sind, und das „H-Kennzeichen“ (Historisches Kennzeichen) für über 30 Jahre alte Fahrzeuge.

Die jährliche Kfz-Steuer beträgt derzeit bei beiden unabhängig von der Hubraumgröße 192 Euro. Zum Vergleich: Die normale Zulassung kostet bei einem alten Pkw mit einem Hubraum von 1576 Kubikzentimeter ohne Schadstoffschlüssel pro Jahr 405 Euro Kfz-Steuer.

Wichtig ist: Fahrzeuge mit rotem Wechsel-Kennzeichen oder historischem Kennzeichen dürfen nicht für den täglichen Gebrauch genutzt werden. Denn sie dienen der „Pflege des kraftfahrzeugtechnischen Kulturgutes“.

Quelle: NEWS Frankfurt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%