Opels Technik-Offensive
Wie ein neuer Motor entsteht

Das erste Ergebnis von Opels Technik-Offensive (13 neue Motoren und Getriebe bis 2016) ist ein neuer Diesel mit 1,6 Litern Hubraum und 136 PS im Zafira Tourer. Der Motor ist eine komplette Neuentwicklung.
  • 6

RüsselsheimMit der Entwicklung von 13 neuen Motoren und Getrieben bis 2016 hat sich Opel ehrgeizige Ziele für die Erneuerung seiner Antriebstechnik gesetzt. Das erste Ergebnis der Bemühungen ist ein neuer Diesel mit 1,6 Litern Hubraum und 136 PS im Zafira Tourer. Der Motor ist eine komplette Neuentwicklung. Für die Ingenieure eine seltene Chance, bei den Arbeiten an dem Vierzylinder-Selbstzünder auf einem leeren Blatt Papier beginnen zu dürfen.

Der 1.6 CDTI ist der erste Diesel einer neuen Motorenfamilie und nach Aussage der Hersteller der beste und sauberste Dieselmotor, den Opel je gebaut hat. Zunächst kommt der Zafira Tourer in den Genuss des neuen Aggregats. Der neue kompakte Vierzylinder leistet 136 PS bei 3.500/min bis 4.000/min und erzielt damit eine in dieser Klasse unerreichte Leistung von 85 PS pro Liter Hubraum. Das Drehmoment liegt bei 320 Nm bei 2.200/min. Weitere Varianten mit mehr Leistung sind in Vorbereitung.

Die vorrangigen Entwicklungsziele lauteten: Reduzierung von Verbrauch und Emissionen, bei gleichbleibender Leistung und maximale Laufkultur. Die Lösung der Aufgabe, wie auch die Erfüllung der Euro-6-Norm bei den Abgas-Grenzwerten, beschäftigte bis zu 1.000 Ingenieure über einen Zeitraum von rund vier Jahren. Mit nahezu identischen Maßen von 79,7 Millimetern für die Bohrung, also den Durchmesser des Zylinders, und 80,1 Millimetern für den Hub, also den Weg, den der Kolben im Verlauf seiner vier Arbeitstakte zurücklegt, erzielten die Opel-Ingenieure eine optimale Balance aus guter Versorgung des Motors mit Frischluft, maximaler thermodynamischer Effizienz und kompakten Einbaumaßen.

Seite 1:

Wie ein neuer Motor entsteht

Seite 2:

Kommentare zu " Opels Technik-Offensive: Wie ein neuer Motor entsteht"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Wer hat sich bloß dieses dammelige X als Frontdesign ausgesucht?
    Das is so BÄÄÄÄÄH.

  • wenn man nen vernünftigen sparsamen motor will, kommt man am 320d wohl nicht vorbei. dass man ringsrum viel zu teures blech umherfährt is natürlich nicht ganz so schön. aber für nen 1,6er diesel sind 136 ps schon in ordnung.

    es heißt finite elemente methode. müssen journalisten im studium eigentlich auch technische fächer belegen? gibt es für sowas vielleicht einen speziellen studiengang, so wie beim technischen übersetzer? nebenbei sind da auch noch ein paar interpunktionsfehler...

  • Wann wird dieser Motor bestellbar und lieferbar sein? Diese Info fehlt. @Forist Rumpelstilzchen: Die "Reputation einer Marke" ist mir völlig wurst. Ich will ein gutes Produkt (das sind die aktuellen Opel-Fahrzeuge zweifelsohne). Das Image ist mir egal. Ich brauche keine "Premium-Marke" (mit entsprechendem Premium-Preisaufschlag). Ich bin mir selbst Premium genug, da muss es nicht meine Automarke sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%