Optische Anleihen aus dem Rennsport
Audi A4 DTM: Sonderedition mit 220 PS

In der Saison 2004 hat Audi in der DTM die Titel der Hersteller-, Team- und Fahrerwertung eingeheimst. Das war für die Quattro Gmbh, den hauseigenen Audi-Tuner, der Grund, den Audi A4 DTM Edition anzubieten.

dpa-infocom HAAR. Von vorn unterscheidet sich das Auto von den Serienfahrzeugen durch eine markante Frontschürze mit Wabengitter-Lufteinlässen. Optische Elemente als Anleihen an den Motorsport sind zusätzliche Lufteinlässe in den Seiten des vorderen und hinteren Stoßfängers. Felgen im DTM-Design mit 235er-Reifen und eine Tieferlegung um 20 Millimeter geben dem sportlichen Viertürer einen zusätzlichen Hauch Rennsport-Flair mit auf den Weg.

Recaro-Sitze geben straffen Halt

Für Fahrer und Beifahrer gibt es straffe Recaro-Sportsitze. Diese sind vorn wie hinten mit Leder und einem Microfaserstoff bezogen, der sich wie Alcantara anfühlt. Die Nähte sind in Weiß gehalten. Eine ebensolche Materialmischung macht das Lenkrad griffig, der Schaltknauf und der Handbremsgriff haben einen Überzug aus griffigem Stoff. In puncto Komfort muss der Straßen-DTM-Pilot keine Einbußen hinnehmen: Gegen Aufpreis machen Doppel-Klima, Navigationssystem, Licht- und Regensensoren sowie ein CD-Wechsler das Fahren noch angenehmer.

Dezenter Sound

Der Motor gibt sich sehr zivil und leise und auch aus dem Heck dröhnen keine Motorsport-Melodien. Das animiert nicht zu kurzen Gasstößen vor dem Anfahren - es hört ja keiner, was in diesem Auto für ein Potenzial steckt.

Satt und gierig am Gas

Druckvoll setzt sich der Sport-Viertürer in Bewegung. Die Kraftentwicklung erfolgt gleichmäßig und ist bereits aus dem Drehzahlkeller mit dermaßen viel Vortrieb verknüpft, dass man für die Recaro-Sitze dankbar ist, die dem Rücken guten Halt bieten. Die Kupplung ist straff abgestimmt und erfordert einen sensiblen Umgang.

220 PS in der DTM-Edition

Bereits in der Normalausführung bietet der Vierzylinder kräftige 200 PS. Die DTM-Edition wurde auf 220 PS gebracht. Das bekam auch dem Drehmoment mehr als gut: Statt 280 werden nun 300 Newtonmeter auf die Kurbelwelle gebracht, die zwischen 2 200 und 4 000 Touren anliegen. In Zahlen heißt das: In nur 7,1 Sekunden erreicht der Viersitzer die Hundert-km/h-Marke, die Spitze gibt der Hersteller mit 247 km/h an.

Seite 1:

Audi A4 DTM: Sonderedition mit 220 PS

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%