Robuste Basis, filigraner Oberbau
Volvo XC60: Der kleine Wikinger-Prinz

Nun erreicht der Trend zum kleinen, aber feinen Geländewagen auch den hohen Norden. Nachdem Mercedes den GLK und Audi den Q5 in Position gebracht haben, stellt Volvo jetzt dem König der Wikinger einen kleinen Prinzen zur Seite.

dpa-infocom HAMBURG. Er kostet mindestens 33 900 Euro und kommt Ende November auf die Straße. Für Preise, die im Schnitt knapp 2 000 Euro unter denen der noblen Konkurrenten liegen, gibt es einen 4,63 Meter langen Fünfsitzer, für den die Schweden die Bezeichnung Geländewagen tunlichst vermeiden. Zwar haben sie ihm immerhin 23 Zentimeter Bodenfreiheit mit auf den Weg gegeben, montieren serienmäßig eine sogenannte Haldex-Kupplung, die auf rutschigem Grund in Sekundebruchteilen Kraft von vorn nach hinten umleitet und so die Traktion erhöht, und bauen auf Wunsch auch eine elektronische Bergabfahrhilfe ein. Doch viel wichtiger ist ihnen der sportliche Anstrich der zehnten Modellreihe.

Wo der XC90 deshalb groß und mächtig auftritt, wirkt der mit seinen 4,63 Metern sichtlich kürzere XC60 kraftvoll und athletisch. Bis zur markant herausgearbeiteten Schulter ist er muskulös, robust und souverän. Das Passagierabteil dagegen macht sich schlank und steht schnittig im Wind. Nicht umsonst sind Front- und Heckscheibe stark geneigt und das Dach leicht geschwungen.

Viel Platz, aber wenig neue Ideen

Trotzdem hat man innen genügend Platz für Kind und Kegel. Vorn sitzt man sehr bequem, genießt das kühle, funktionale Design und freut sich am Anblick der frei im Raum schwebenden Mittelkonsole. Die Rückbank taugt nicht nur für Nachwuchs und Schwiegermutter, und in den Kofferraum passen durch die breiteste Klappe der Klasse immerhin 495 Liter. Allerdings sucht man pfiffige Transportlösungen - bis auf das mit der Heckklappe verschlossene Staufach im Souterrain - vergebens. Und Selbstverständlichkeiten wie das Gepäckrollo kosten sogar Aufpreis.

Dass der XC60 mehr Sport- als Utility-Vehicle sein weil, kann man nicht nur sehen. Man kann es vor allem spüren. Natürlich ist ein Auto von knapp zwei Tonnen Gewicht und 1,71 Metern Höhe nicht so agil wie ein Coupé. Doch haben die Schweden Federung, Lenkung, Kraftverteilung und Assistenzsysteme so abgestimmt, dass der XC60 souverän und spurstabil über Autobahn und Landstraße gleitet. Nur in schnellen Kurven spürt man ein wenig Seegang.

Seite 1:

Volvo XC60: Der kleine Wikinger-Prinz

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%