Schräges Heck mit großer Klappe
Jubiläum: Renault 16 startete vor 40 Jahren

Mit dem Avantime stellte Renault 2001 ein Auto vor, das gänzlich anders war als alle anderen. Doch die Nachfrage war ernüchternd. Jahrzehnte zuvor besaßen die französischen Autobauer ein besseres Gespür: 1965 brachten sie den Renault 16 heraus.

dpa/gms HAMBURG. Auch der stach wie der Avantime aus der Masse heraus. Doch anders als sein Ur-Enkel war der Renault 16 ein Erfolg. Als der Renault 16 auf den Markt kam, sahen Autos so aus, wie sie heute noch auf Kinderzeichnungen zu entdecken sind: Ein länglicher Klotz als Karosserie, auf dem mittig ein kleiner Klotz saß. Der „R16“ dagegen nahm jene Form vorweg, die bis heute in der Golfklasse üblich ist - ein schräges Heck mit großer Klappe.

Von Alfa bis Zonda: Alle Handelsblatt Auto-Bildergalerien auf einen Blick

Schon im Spätsommer 1961 soll der damals 31-jährige Gaston Juchet den entscheidenden Entwurf zu Papier gebracht haben: Eine viertürige Karosserie mit schrägem Heck und drei Seitenscheiben. Daraus entstand dann jenes Fahrzeug, das nach dem Willen der Konzernlenker gleich eine ganze Reihe von Eigenschaften aufzuweisen hatte: Es sollte Platz genug für Familien mit Kindern sowie Einkäufe bieten, dabei elegant ausschauen und für die Freizeit ebenso wie für Reisen taugen.

Gut vier Jahre später war es so weit: Am 2. Januar 1965 startete die Produktion der Serienversion. Die Testfahrer äußerten sich durchweg positiv über das neue Konzept. Schon bald durfte sich der neue Renault mit dem Titel „Auto des Jahres“ schmücken.

Was der Neue bot, war nicht nur im Hinblick auf die Form zukunftsträchtig. Hinzu kam eine Vielzahl praktischer Details, die auch in aktuellen Fahrzeugen noch eine Erwähnung wert wären. Besonders galt das für den vielseitig nutzbaren Innenraum - also das, was heute gern mit dem Stichwort Variabilität beworben wird.

So verfügte der Renault 16 über eine Rückbank, die sich je nach Bedarf um 15 Zentimeter verschieben ließ. Natürlich ließ sich die Rückbank auch umklappen, wobei ein heute eher ungewöhnliches Prinzip zum Einsatz kam: Die Sitzflächen ließen sich nach vorne kippen - die Rückenlehne dagegen wurde unter den Dachhimmel gehängt.

Seite 1:

Jubiläum: Renault 16 startete vor 40 Jahren

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%