Sicherheitsausstattung
Autofahrer-Verhalten oft widersprüchlich

HB HANNOVER. Wenn es um die Sicherheit geht, legen viele Autofahrer ein widersprüchliches Verhalten an den Tag. Das hat eine repräsentative Studie ergeben, die das Meinungsforschungsinstitut TNS Infratest erstellt hat.

So gaben in der vom Automobilzulieferer Continental in Hannover in Auftrag gegeben Umfrage zwar neun von zehn Fahrern an, dass sie keine Abstriche bei der Sicherheitsausstattung eines Autos machen wollen. Allerdings würde jeder dritte Fahrer beim Kauf auf ein Elektronisches Stabilitäts-Programm (ESP) verzichten, um den Wagen preiswerter zu bekommen.

Nur vier von zehn Befragten halten laut Continental ein ESP für notwendig. Genauso viele möchten auf keinen Fall auf eine Klimaanlage verzichten. Fünf Prozent der Fahrer halten Airbags für entbehrlich, vier Prozent sagen dies zum Thema ABS. Befragt wurden für die Studie im Dezember mehr als 1 000 Autofahrer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%