Studie
„Flüsterasphalt “senkt Gesundheitsbelastung für Anwohner

Spezieller „Flüsterasphalt“ kann nach einer Studie des Umweltbundesamtes (UBA) den Lärmpegel an Straßen und die damit verbundene Gesundheitsbelastung erheblich senken. Die Behörde empfiehlt deshalb, den zweischichtigen und offenporigen Straßenbelag verstärkt einzusetzen.

HB DESSAU. Flüsterasphalt mindere den Geräuschpegel einer Bundesstraße um sieben Dezibel im Vergleich zu normalem Gussasphalt, teilte das UBA am Donnerstag in Dessau mit. Zum Vergleich: Eine Minderung um zehn Dezibel entspricht in etwa einer Halbierung der wahrgenommenen Lautstärke.

Ein vom bayerischen Umweltministerium gefördertes Pilotvorhaben mit dem neuen Asphalt auf einem Teil der Bundesstraße 17 in Augsburg „stimmt zuversichtlich“, hieß es. Die lärmbedingte Gesundheitsbelastung sinke deutlich, Nachtschlaf und zwischenmenschliche Kommunikation der Anwohner hätten sich verbessert.

„Der Straßenverkehr ist die bedeutendste Lärmquelle im Land. Der Lärm von Autos und Motorrädern ist nicht nur lästig, er kann auch zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen“, betonte das Umweltbundesamt weiter. Bei Männern, die längere Zeit in Gebieten mit mittleren Schallpegeln über 65 Dezibel wohnten, steige das Herzinfarktrisiko um 30 Prozent. Umfrageergebnisse hätten zudem gezeigt, dass rund zwei Drittel der Bevölkerung in Deutschland sich durch Verkehrslärm belästigt fühlten, rund 17 Prozent sogar stark.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%