Technik + Wissen
Scheibenwischer mit eingebautem Perleffekt

Lässt sich der Scheibenwischer beim Auto noch verbessern? Ein japanischer Hersteller meint ja. Die Erfahrungen von Wirtschaftswoche-Tester Franz Rother mit dem angeblich bahnbrechenden Konzept waren jedoch zwiespältig.
  • 0

Das Ding ist schwarz und schmal, huscht bei Bedarf sekundenschnell über die Windschutzscheibe und versteckt sich ansonsten in einer Aussparung unter der Motorhaube: Der Scheibenwischer wird von den Autofahrern nur selten bewusst wahrgenommen - wenn er ausfällt oder die Wischerblätter alt geworden sind und bei Regen wilde Schlieren auf die Scheibe zaubern.

Mehr als 80 Jahre ist es inzwischen her, dass Bosch eine Apparatur auf den Markt brachte, bei der ein Elektromotor einen Wischarm über die Autoscheibe bewegte, um das Regenwasser wegzuschieben. Bis dahin verfügten Autos, wenn überhaupt, über ein von Hand betätigtes Abstreiflineal (eine Erfindung von Prinz Heinrich von Preußen aus dem Jahr 1908). Man sollte also meinen, dass dieses Bauteil - im Ingenieursdeutsch Frontwischanlagensystem genannt - nicht mehr zu optimieren ist.

Denkste. Der japanische Hersteller PIAA, Sponsor von Honda in der Formel 1 und von Mitsubishi in der Rallye-Weltmeisterschaft, glaubt hier noch einen technologischen Meilenstein setzen zu können. Seit dem Jahreswechsel vertreibt er auch hierzulande einen "revolutionären" Wischer, dessen Blatt aus einer Gummi-Silikon-Mischung besteht.

Der Materialmix, heißt es in der Werbung, habe nicht nur eine wesentlich höhere Lebensdauer als alle bislang bekannten Gummimischungen. Er überziehe zudem die Frontscheibe mit jeder Bewegung des Wischerarms mit einer wasserabweisenden Silikonschicht, die Regentropfen vom Glas abperlen lässt - die Aufgabe des Scheibenwischers übernehme nach einer Weile der Fahrtwind.

Alles Humbug? Die Werbung hatte immerhin meine Neugierde geweckt. Bei einem Preis von 40 Euro und einer Geld-zurück-Garantie, die der deutsche Importeur Delta4x4 in den ersten sechs Monaten nach dem Kauf gewährt, schienen mir die Super-Wischer durchaus einen Versuch an unserem Familienauto vom Typ Audi A4 wert.

Seite 1:

Scheibenwischer mit eingebautem Perleffekt

Seite 2:

Kommentare zu " Technik + Wissen: Scheibenwischer mit eingebautem Perleffekt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%