Test: Honda Civic Tourer 1.6 i-DTEC Schluckfreudiger Sparfuchs

Seite 2 von 2:
Herbe Düfte aus der Kupplung
Und forsches Tempo liegt dem eigentlich kleinen Triebwerk. Mit 300 Newtonmeter Drehmoment sorgt es gefühlt für satten Durchzug Quelle: Honda
Forsches Tempo liegt dem eigentlich kleinen Triebwerk

Mit 300 Newtonmeter Drehmoment sorgt es gefühlt für satten Durchzug

Trotz Navi-Frust konnte der Civic Tourer vor allem in puncto Qualität vollauf überzeugen. Materialien und Verarbeitung sind auf gehobenem Niveau. Auch nach über 20.000 Kilometer Laufleistung präsentierte sich der Innenraum nach einer Grundreinigung so gut wie neu. Weder zeigten die Polster Abnutzungserscheinungen, noch störte bereits verkratztes Hartplastik das Auge des Betrachters.

Gut, das darf man nach dieser Laufleistung natürlich auch erwarten, wird aber nicht von allen Wettbewerben erfüllt. Ebenso tadellos war der Japan-Kombi in Hinblick auf die Zuverlässigkeit: Ausfälle oder Pannen blieben aus, nichts klapperte oder fiel ab. Aufgrund einer leichten Anfahrschwäche des Turbodiesels gestaltete sich lediglich bei steilen Berganfahrten das Spiel mit Gas- und Kupplungspedal mitunter kniffelig, was wiederum für herbe Düfte aus Richtung Kupplung sorgte.

Analog zur Qualität ist bei Honda auch der Preis auf gehobenem Niveau. Laut Liste kostet der Kombi mit Diesel 22.260 Euro. Angesichts des nahenden Modellwechsels scheint allerdings die Zeit für Schnäppchen gekommen. Auf Internetbörsen werden neue Exemplare mit Abschlägen von rund 30 Prozent angeboten. Wer also den Civic als Tourer mit den praktischen Magic Seats und dem überzeugenden 1,6er-Diesel will, dürfte in den kommenden Monaten besonders günstig zuschlagen können.

Der Clou sind die "Magic Seats", bei denen man wie bei einem Kinosessel die Sitzfläche nach oben klappen kann Quelle: Honda
Der Clou sind auch in diesem Honda die "Magic Seats"

Wie bei einem Kinosessel lässt sich die Sitzfläche nach oben klappen, so ist Platz für Zimmerpflanzen oder Flachbildschirme

Honda Civic Tourer 1.6 i-DTEC – Technische Daten: Länge: 4,59 Meter, Breite: 1,77 Meter (mit Außenspiegeln: 2,07 Meter), Höhe: 1,48 Meter, Radstand: 2,60 Meter, Kofferraumvolumen: 624 – 1.668 Liter. Motor:

1,6-Liter-Dieselmotor, 6-Gang-Schaltgetriebe, 88 kW/120 PS, maximales Drehmoment: 300 Nm bei 2.000 U/min, 0-100 km/h: 10,4 s, Vmax: 195 km/h, Durchschnittsverbrauch: 3,9 Liter/100 Kilometer, CO2-Ausstoß: 103 g/km, Abgasnorm: Euro 6, Effizienzklasse: A+, Testverbrauch: 5,6 Liter/100 Kilometer, Preis: ab 22.260 Euro (Ausstattungslinie: S).

Legt man die Lehne der Rückbank nach vorne, bietet der Honda Civic Tourer eine ebenen Kofferraum, der bis zu 1.668 Liter Gepäck aufnehmen kann Quelle: Honda
Bis zu 1.668 Liter Gepäck passen rein

Legt man die Lehne der Rückbank nach vorne, bietet der Honda Civic Tourer eine ebenen Kofferraum

Kurzcharakteristik:

Warum? Weil er so variabel und geräumig ist.
Warum nicht? Weil das Design außen und innen ein wenig zu eigenwillig ist.
Was sonst? Mittelklasse-Kombis, Kompakt-Vans – die Auswahl ist riesig

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Test: Honda Civic Tourer 1.6 i-DTEC - Schluckfreudiger Sparfuchs

3 Kommentare zu "Test: Honda Civic Tourer 1.6 i-DTEC: Schluckfreudiger Sparfuchs"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Wer braucht denn " Online-Dating-Portale " wenn es Muckibuden zum Eisen biegen für uns Männer und für die Ladys den Knack-Po zum trainieren gibt ?

    Wenn ich Lust habe auf Spielbank, dann mache ich das ja auch nicht Online am PC. Sondern ziehe mir einen eleganten Smoking an, fahre nach Wiesbaden und verbinde das Ganze mit einem Besuch im Gourmetrestaurant Ente und einer Übernachtung im Nassauer Hof.

  • Bin nur 2x im Jahr in der Domstadt. Im Frühjahr zur FIBO, da der Kolibri als Sportwissenschaftlerin nach dem Uniabschluss als meine persönliche Fitnesstrainerin und Ernährungscoach arbeiten wird, und wir uns dort weitergehende Expertise holen. Und im Sommer zu den Kölner Lichter wegen des geilen Feuerwerks am Rhein. Außerdem hatte ich mal dort eine City-Immobilie im Townhaus-Stil, die ich aber dieses Jahr verkauft habe.

  • Stimmt nicht. Die einzige Spielregel die es gibt, sind keine Kinder. Ansonsten ist meine Herzdame (inzw. sogar Verlobte) absolut gleichberechtigt. Und wird nach der Uni als meine persönliche Fitnesstrainerin und Ernährungscoach arbeiten. Wenn ich mit spätestens Mitte 40 mit dem Börsenzeugs aufhöre, und als GT3 -Fahrer im selbst finanzierten Team in der VLN mit einem R8 LMSultra teilnehme

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%