Testfahrt Mazda MX-5
Zucker im Tank

Die Tochter des berühmten Kölner Schokoladen-Fabrikanten Hans Imhoff rauschte früher im aufgemotzten Golf und Escort durch die Lande. Im Mazda MX-5 lässt Annette Imhoff es deutlich sachter angehen und versüßt sich ihre Freizeit nur allzu gerne mit dem sportlichen Flitzer.

Eigentlich interessieren wir uns ja gerade für die R-Klasse“, erzählt Annette Imhoff und müht sich, ihre Reisetasche ins Heck des Testmobils zu drücken. „Wegen der dritten Sitzreihe, wenn wir mal andere Kinder mitnehmen wollen.“ Statt des bequemen Cockpits einer kolossalen Limousine erwartet sie aber die tiefe Sitzschale eines Roadsters, dessen Kofferraum kaum mehr fasst als der Tank der avisierten Familienkutsche von Mercedes. Und dann fällt auch noch Nieselregen.

Doch neben ihrer ausgeprägten pragmatischen Ader zeigt Annette Imhoff auch eine völlig andere Seite. Sie verbindet seit Jahren eine unvernünftige Beziehungsgeschichte mit sportlichen Autos.

Die Tochter des berühmten Kölner Schokoladen-Fabrikanten Hans Imhoff, die das Berufsbekleidungsunternehmen Larosé führt, war sogar mal regelrecht in einen Wagen verschossen: Es ist fast zwanzig Jahre her, da konnte man ihr in einem rennroten Golf GTD begegnen – dem schärfsten Diesel, den man als Studentin seinerzeit fahren konnte. „Den haben sie meinem damaligen Freund vom Essener Uniparkplatz geklaut“, erinnert sich die Unternehmerin noch immer voller Wehmut. „Da war er gerade dreieinhalb Jahre alt. Und frisch poliert.“

Solche Geschichten kommen der Testerin in den Sinn, während sie die ersten holprigen Schaltversuche mit dem 6-Gang-Getriebe des MX-5 unternimmt. „Huh“, entschuldigt sie sich: „Heute fahre ich nur noch Automatik.“ Doch nach wenigen Metern durch das Gewerbegebiet rund um den Firmensitz ist mit der Erinnerung auch das alte Wissen um ein geschmeidiges Zusammenspiel von Gas und Kupplung wieder präsent. Dann lenkt sie auf die Autobahn: „Mal sehen, was kommt“, sagt Imhoff erwartungsfreudig – und gibt Gas. Das Urteil auf den Fußeinsatz folgt prompt: „Das ist jetzt aber doch sehr realistisch“, befindet sie. Und meint damit harmlos. „Mein E-Klasse-Diesel hat mehr Zug. Obwohl er deutlich schwerer ist.“

Seite 1:

Zucker im Tank

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%