Vergleichstest Ford S-Max schlägt sich wacker gegen 5er BMW

Van gegen Kombi? Das ist nur auf den ersten Blick unpassend. Den Vergleich der Großraumautos, den die "Auto Zeitung" jetzt angestellt hat, könnte man so zusammenfassen: Große Klappe, viel dahinter.
20 Kommentare

Köln/DüsseldorfZu einem auf den ersten Blick ungleichen Vergleichstest hat jetzt die "Auto Zeitung" einen 5er BMW Touring gegen einen Ford S-Max antreten lassen. Edel-Kombi gegen Van? Das klingt nach dem sprichwörtlichem Aufwiegen von Äpfeln mit Birnen. Doch die Begründung klingt einleuchtend: Schließlich ziele Ford mit seinem sportlichen Siebensitzer exakt in die Mitte zwischen Van und Kombi. Dies sei Grund genug, für den ein oder anderen BMW-Fahrer, "einen Seitenblick in den Ford-Showroom zu werfen".

In Sachen Fahrdynamik sind die Münchner traditionell stark: Der 2,0-Liter-Turbodiesel im 520d leistet 184 PS und kommt auf eine Höchstgeschwindigkeit von 222 km/h. Quelle: Pressefoto

In Sachen Fahrdynamik sind die Münchner traditionell stark: Der 2,0-Liter-Turbodiesel im 520d leistet 184 PS und kommt auf eine Höchstgeschwindigkeit von 222 km/h.

(Foto: Pressefoto)

Tatsächlich: Motorseitig befinden sich die beiden optisch und imagemäßig recht ungleichen Vertreter der Gattung der automobilen Packesel durchaus auf Augenhöhe: Während der 2,0-Liter-Turbodiesel im Hecktriebler aus München auf 184 PS und eine Höchstgeschwindigkeit von 222 km/h kommt, wirft der S-Max mit seinem 2,2-Liter-TDCi-Turbotriebwerk 200 PS in die Waagschale, was maximal für Tempo 220 reicht.

Der sportliche Ford-Van braucht den Vergleich mit dem Münchner nicht zu scheuen: "Der S-Max begeistert mit seinem narrensicheren Handling", so das Testfazit. Quelle: Pressefoto

Der sportliche Ford-Van braucht den Vergleich mit dem Münchner nicht zu scheuen: "Der S-Max begeistert mit seinem narrensicheren Handling", so das Testfazit.

(Foto: Pressefoto)

Auch bei den Drehmoments- und Beschleunigungsangaben kann der Kölner dem Münchner durchaus das Wasser reichen. Was in diesem Falle nicht verwunderlich ist, denn das "S" in der Modellbezeichnung steht beim Ford für "Sport" – eine Disziplin, in der BMW traditionell stark ist, aber auch der Kölner Van bei den Testfahrten zu überzeugen weiß. "Der S-Max begeistert mit seinem narrensicheren Handling", so das Fazit. "Motor und Getriebe harmonieren perfekt miteinander".

Bessere Karten beim Sprint

Allerdings habe der BMW in der Praxis "in puncto Sprint und Verbrauch die besseren Karten". Ein Testverbrauch von 7,0 Litern Diesel auf 100 Kilometern für den Münchner stehen 8,1 Liter beim Kölner gegenüber. Auf der Handlingstrecke komme der Bajuware zudem "richtig in Schwung" und überzeugte mit seiner direkten und präzisen Lenkung.

Der schicke BWM-Kombi kann einiges verpacken: Maximal 1.670 Liter Stauraum bietet der Münchner. Quelle: Pressefoto

Der schicke BWM-Kombi kann einiges verpacken: Maximal 1.670 Liter Stauraum bietet der Münchner.

(Foto: Pressefoto)

Lobende Worte verdient sich der Ford dagegen nicht nur durch den maximalen Stauraum von 2 100 Litern, sondern auch aufgrund der Tatsache, dass bei fünf genutzten Sitzplätzen immer noch eine Kapazität von 854 Litern zur Verfügung steht, deutlich mehr als beim sportlich gestylten Touring, der es in dieser Konfiguration auf 560 Liter Stauraum bringt.

Mehr Raum im Ladewunder

Beim Raumangebot für die vorne platzierten Passagiere gebe es dagegen keine großen Unterschiede. Auf den hinteren Plätzen könne der S-Max aber naturgemäß "die Vorteile seiner steil stehenden Seitenflächen" in Form von Schulterfreiheit und "drei vollwertigen Sitzen" ausspielen, wohingegen im BMW der mittlere Platz auf der Rückbank lediglich "als Notunterkunft für kurze Strecken" tauge.

Mit einem maximalen Stauraum von 2 100 Litern ist der S-Max "Lademeister" im Test. Außerdem überzeugt er mit viel Fahrdynamik. Quelle: Pressefoto

Mit einem maximalen Stauraum von 2 100 Litern ist der S-Max "Lademeister" im Test. Außerdem überzeugt er mit viel Fahrdynamik.

(Foto: Pressefoto)

Fazit der Tester: Unterm Strich hat der im Grundpreis rund 7.000 Euro teurere BMW 520d im ungleichen Duell "Van gegen Kombi" die von Doppelnieren gezierte Nase in puncto Antrieb und Handling knapp vorn. Der Ford S-Max wiederum empfiehlt sich nach Dafürhalten der Tester als attraktive Alternative für all jene, die mehr Platz benötigen als die im 5er zur Verfügung stehenden 1.670 Liter Stauraum. "Kein anderer Van agiert so dynamisch wie der Kölner", lautet das für das rheinische Ladewunder versöhnliche Schlusswort.

  • Markus Henrichs
Startseite

Mehr zu: Vergleichstest - Ford S-Max schlägt sich wacker gegen 5er BMW

20 Kommentare zu "Vergleichstest: Ford S-Max schlägt sich wacker gegen 5er BMW"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • schön geschrieben.dem ist nichts hinzuzufügen (-:

  • als erstes mal vorab, leisten könnt ich mir beide.
    Meine Auto-Entscheidung wird daher von anderen Dingen entschieden. Einfach wofür das Auto gebraucht wird.
    Da ich auch mal den einen oder anderen größeren Karton transportiere, ein Kind und einen Hund habe mit denen ich auch mal zusammen in Urlaub fahren möchte und auch Hobbymäßig durchaus mal Platz brauche ist genau das mein Entscheidungskriterium.
    Klar, der 5er macht evtl. mehr her, aber ein schöner weißer S-Max Titanium S zieht definitiv mehr Blicke auf sich :-)
    Da ich geschäftlich viel mit Personen in führenden Positionen zutun habe finde ich manchmal die Kommentare (wenn sie ma das Auto sehen) sehr amüsant. Typischerweise fallen die so ähnlich aus "... wie, das ist ein Ford ??".
    Es gibt eben auch Menschen die sachlich mit dem Kopf kaufen und den Bauch noch ein bißchen dazu nehmen :-)

  • Ich würde nie zum FC Bayern gehen und schon gar keinen Kleinstwagen a la 1er, 3er oder 5er BMW fahren. Größe und Wohlfühlgefühl sind für mich ebenfalls Luxus. Wenn dann noch ein 200PS common rail Diesel mit einer excellenten Automatik dazukommen, fühlen sich alle Passagiere mit ihrem Reisegepäck wie in der ersten Reihe eines phantastischen Reiseautos. Eine Edelstahldoppelrohrauspuffanlage grüßt alle S-Max Fans und sagt tschüß... Glück auf!!!

  • Ich kenne beide Seiten und bin bevor ich eine Familie mit 3 Kindern hatte nur BMW gefahren. Mit dem neuen S Max bin ich auch schon an die 50.000 km gefahren und kann nur sagen mit diesem Fahrzeug ist Ford ein super Auto gelungen. Fahrwerk und Motor harmonieren erstklassig. die Materialen im Innenraum sind hochwertig. Das Styling ist einmalig gelungen. Ich habe 7 Sitze zur Verfügung und Platz bis zum abwinken. Probleme habe ich noch keine gehabt. Ford war früher ein billiges Auto mit nicht gerade besonderer Qualität. Heute baut Ford Qualität und braucht mit dem S Max auch einen Vergleich mit einem 5er BMW nicht zu scheuen. Es gibt natürlich BMW Fahrer die mit diesem nüchternen Vergleich psychisch nicht zurecht kommen. Es kratzt an ihren Ego weil jemand ihr heiliges Prestigeobjekt ihrer Meinung nach herabwürdigt.

  • Da habe ich aber Glück gehabt, ich kenne beide Fahrzeuge. Dann habe ich ja wohl ein wenig Ahnung und kann den unseriösen Kommentar meinerseits als seriös einstufen lassen. Der Ford hat geknarzt, gerappelt und sah nicht sehr hochwertig aus. Soll aber alles okay sein, wir haben alle irgendwie jeder für sich sicher recht. ich glaube, Autos sind gar nicht so wichtig ;-)

  • Vielleicht sollten die Herrschaften erstmal beide Wagen selbst gefahren haben bevor sie sich ein kompetentes Urteil erlauben.
    Ich für meine Teil habe den S-Max schon 80.000 km gefahren und kann keine Abnutzungserscheinungen feststellen, wie sie in der Prognose angeklungen waren. Immer schön sachlich bleiben - und wenn man keine Ahnung hat ... ;-). Ich würde mir auch nie erlauben irgendeinen unseriösen Kommentar über den BMW abzugeben. Ich kenne das Fahrzeug doch gar nicht.

  • Interssant waere nun 'mal die Kosten gegenueberzustellen:
    Anschaffungskosten + Betriebskosten!
    Viele der bisherigen 2.0 l Diesel BMW -Motore haben bei strammer Fahrweise (z.B. von Aussendienstlern) keine 200000km erreicht: KAPITALER MOTORSCHADEN. Meist dann wenn gerade die Garantie von 24 Monaten abgelaufen war! & KULANZ ist bei BMW dann ein Fremdwort! Das ist bei weitem zu wenig fuer ein High-End Aggregat

  • Hallo Herr Gast,

    "Ledersitze" sind keine angeblichen Luxusgüter. Und außerdem sind diese Dinge gemacht, um als Luxusgüter gesehen und gekauft zu werden. Sie hatten es in Ihrem Wohnzimmer und im 3er genauso gemacht. Wenn Ihnen das Leder aus den genannten Gründen zuwider ist, geben Sie es doch weg. Und eine gutgemachte Veloursausstattung benötigt übrigens einiges an Herstllungs und Versiegelungsprozessen, die auch nicht nur gesund sind. So gesehen kann eine tote Tierhaut mit Farbe besprüht rein handwerklich und aus der ursprünglichen Handwerkstradition kommend sogar natürlicher sein eine Kunstfaserherstellung. Manchmal hat man auch einfach Glück, und ersteht den Luxus zu einem günstigen Gebrauchtpreis. Dann hat man ihn, mag ihn, und hätte ihn normalerweise nie kaufen können, weil neu = teuer.

  • @Herr Gast,

    wenn Sie das in Bezug auf mich so sehen, wieso erfahren wir dann von Ihren Lederausstattungen, und Ihrer persönliche dazu gefühlten Meinung? Mag sogar sein, das ich hier überheblich klinge, aber wenn ich das nicht tun würde, hätte diese Diskussion ja nur Platz, für die nicht BMW u. ä.- ausgerichteten Personen. Ein wenig "polarisieren" gehört dazu - und zum einen sind es ja leider genau diese Luxusgüter, die den wahrscheinlichen Nährboden für diese Debatten liefern. Dann kann man sie ja auch mal benennen. Aber ich möchte damit niemand zu nahe treten, sondern nur zeigen, das man es auch genau anders sehen kann - und das teilweise auf genau den selben Grundlagen, die andere Personen zum gegensätzlichen Urteil führen (Lederausstattung, PS-Gehabe, teures Auto ...). Einfach nur Neid ...

  • Der 5er BMW ist ein tolles Auto, besonders der neue.
    Der Gewinner nach Charme ist aber der S-Max.
    Um einen BMW in einer mit dem S-Max in der Titanium S Ausstattung vergleichbaren Konfiguration zu ordern sind weit mehr als 10.000€ notwendig.

    Ford, weiter so...

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%