Vorbeugen ist besser als Liegenbleiben
High-Tech-Reifen trotzt Nägeln und Scherben

Macht ein Reifen schlapp, wird es schnell brenzlig. Daher verbessern Hersteller und Autozulieferer ständig Kontrollsysteme, Notlaufeigenschaften und entwickeln sogar Pneus, die sich von allein reparieren.

DÜSSELDORF. Über selbstheilende Kräfte verfügt zum Beispiel der Duraseal von Goodyear. In seiner Lauffläche ist eine Lage mit einer gelartigen Gummimischung eingebracht. Bohrt sich ein Nagel in den Reifen, fließt das Gel in das Einstichloch und bildet einen undurchlässigen Pfropfen. Mehr noch: Wenn jemand den Nagel herauszieht, verschließt sich der gesamte Kanal luftdicht.

Die Masse versiegelt sogar mehrere Löcher von bis zu sechs Millimetern Durchmesser. In einem Test hat ein Duraseal-Reifen 51 Beschädigungen durch eine Nagelschusspistole ohne Druckverlust weggesteckt. Bislang kommt der patentierte Pneu allerdings nur bei Nutzfahrzeugen zum Einsatz.

Ein weiterer Vorteil des Reifens sind die kurzen Ausfallzeiten. "Zudem können sie runderneuert werden, ohne dass die Wirksamkeit des Dichtungsmittels beeinträchtigt wird", sagt Henry Johnson, Vizepräsident Nutzfahrzeugreifen bei Goodyear Europa.

Bei PKWs werden derweil Runflat-Reifen beliebter, deren Notlaufeigenschaften den Fahrer sicher ans Ziel bringen - auch wenn dieses 200 Kilometer entfernt ist. Ein voll beladenes Auto kann mit 80 Stundenkilometern problemlos mit einem Platten weiter fahren. Reserverad und Reparaturset können so getrost zuhause bleiben. Im Wesentlichen gibt es zwei Techniken, die entweder auf einen speziellen Stützring in der Felge setzen, wie bei Michelin oder Continental, oder auf den selbsttragenden Reifen mit verstärkter Seitenwand, wie ihn Bridgestone, Dunlop, Goodyear und Pirelli anbieten.

Grundsätzlich gilt aber: Vorbeugen ist besser als Liegenbleiben. Das haben allerdings die wenigsten Autofahrer verinnerlicht. Denn 80 Prozent aller Reifenpannen kommen durch einen zu niedrigen Luftdruck zustande. Neue Reifendruck-Kontrollsysteme können davor warnen. Dabei konkurrieren derzeit zwei unterschiedliche Systeme miteinander: das direkte und das indirekte.

Seite 1:

High-Tech-Reifen trotzt Nägeln und Scherben

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%