Weiche Sitze - Keine auffäligen Mängel
Peugeot 406: Zwischen Vernunft und Extravaganz

dpa/gms STUTTGART. Stufenhecklimousine, Kombi oder Coupé: Der Peugeot 406 hat viele Gesichter. Und obwohl er als unproblematisches Auto gilt, sollten Interessenten sich mögliche Mängelbereiche genau anschauen, rät die Sachverständigen-Organisation Dekra in Stuttgart.

Auf den Markt kam das französische Mittelklasse-Modell im Jahr 1995 zunächst als Limousine, der Kombi und das Coupé folgten 1997. Zu den Vorzügen des 406 zählen der hohe Federungskomfort und eine umfangreiche Serienausstattung. Als gewöhnungsbedürftig werden die vielfach als weich empfundenen Sitze eingestuft. Während Break und Limousine laut Dekra als Familienautos gelten, spielt das Coupé die Rolle des Exoten. Es wurde auch nach dem Modellwechsel der Baureihe im Jahr 2004 noch weiter gebaut.

Das Angebot an Motoren für den 406 ist mittelklassetypisch breit gefächert. Den Einstieg bei den Benzinern bildet das 1,6-Liter-Aggregat mit 65 kW/89 PS, als Topmodell steht ein V6-Motor mit 3,0 Litern Hubraum und bis zu 152 kW/207 PS bereit. Bei den Dieseln geht es von 66 kW/90 PS bis zu 98 kW/133 PS. Bereits ab dem Jahr 2001 waren Ausführungen mit Partikelfilter im Programm.

Viele auffällige Mängel hat die Baureihe nicht. Die Dekra rät jedoch zu einem Blick unter das Auto: In wenigen Fällen findet sich Rost an Unterboden und Achsen. Am Antrieb des Kühlerventilators kann es durch Wasser oder Verschmutzungen zu Kurzschlüssen kommen. Die erste Hauptuntersuchung nach drei Jahren wird von 70 Prozent der Fahrzeuge ohne Mängel absolviert, bei den sechs bis sieben Jahre alten 406 sind es noch knapp 56 Prozent.

Gebrauchte 406 finden sich ab etwa 3 300 Euro - dafür gibt es laut Schwacke-Liste einen 406 SL mit 81 kW/110 PS aus dem Jahr 1995. Ein Break mit 66 kW/90 PS starkem Diesel-Motor aus dem Jahr 2001 wird mit 10 400 Euro gehandelt. Ein gleich altes Coupé mit V6-Motor und 152 kW/207 PS kostet mindestens 15 000 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%