Wie ein Bodybuilder am Strand von Venice Beach
Audi S5 Cabrio: Schneller zur Sonne

Audi beweist ein Herz für eilige Sonnenanbeter: Wer den launigen Hochdruckgebieten des mitteleuropäischen Sommers hinterherjagen und dem Regen davonfahren will, dem stellen die Bayern nun das neue S5 Cabrio zur Wahl.

dpa-infocomHAMBURG. Der luftige Sportler ist die stärkste Variante des offenen A5, der im Mai zu Preisen ab 41 100 Euro die Nachfolge des A4 Cabrios antritt. Wie immer, wenn ein S am Heckdeckel prangt, haben die Designer einige Freiheiten. Wo das A5 Cabrio den eleganten, aber bisweilen unauffälligen Platz an der Sonne gibt, lässt der S5 ganz schamlos die Muskeln spielen wie ein Bodybuilder an der Uferpromenade von Venice Beach. Es gibt nicht nur wie bei jedem S-Modell den blankpolierten Rahmen für die Frontscheibe, die glänzenden Kappen an den Außenspiegeln und den eigenständigen Kühlergrill. Das S5 Cabrio hat auch neue Schürzen und Schweller sowie eine auffällige Auspuffanlage.

70 PS mehr als im stärksten A5

Das wichtigste Alleinstellungsmerkmal des immerhin 61 400 Euro teuren Sportlers ist sein Motor: Wo beim A5 mit einem 195 kW/265 PS starken Sechszylinder Schluss ist, geht der Spaß beim S5 mit einem drei Liter großen Kompressor-V6 erst los. Der Direkteinspritzer leistet 245 kW/333 PS und bringt bis zu 440 Nm auf die Straße. Das reicht für den Sprint von Null auf 100 in 5,6 Sekunden und macht die elektronische Begrenzung bei 250 km/h zur lästigen Formalie - denn Schluss wäre da mit dem Vortrieb noch lange nicht.

Feinfühlig sortiert von der siebenstufigen Doppelkupplung und sicher verteilt vom Quattro-Antrieb bringt der S5 die Kraft souverän auf den Asphalt. Egal ob man lässig eine Uferstraße entlangbummelt oder zur Kurvenhatz ins Gebirge startet - überall macht das Cabrio eine gute Figur. Dabei hilft das Fahrdynamik-System "Audi-Drive Select", das den Charakter auf Knopfdruck ändert. Eben noch gemütlicher Gleiter, versteift sich der Wagen spürbar und gewinnt an Schärfe und Präzision wie ein frisch geschliffenes Sushi-Messer.

Zwei, drei Liter Vergnügungssteuer

Natürlich ist ein Kraftprotz wie der S5 nicht so sparsam wie die Vierzylinder an der Basis, für die Audi jetzt sogar eine Start-Stopp-Automatik und ein Effizienzprogramm im Bordcomputer anbietet. Doch zumindest der Normverbrauch geht mit 9,7 Litern (CO2-Ausstoß: 224 g/km) halbwegs in Ordnung. Wer allerdings dem Rausch des Rasens verfällt und auf einer Küstenstraße den Kompressor singen lässt, muss zwei, drei Liter Vergnügungssteuer einplanen.

Seite 1:

Audi S5 Cabrio: Schneller zur Sonne

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%