Wie Ferrari seine Kunden umgarnt
Der Weltmeister als Chauffeur

Autofinanzierung ist gemeinhin ein Instrument der Absatzförderung. Nicht so bei Ferrari. Deren neue Einheit Ferrari Financial Services soll den reichen Kunden der Fiat-Luxustochter die Finanzierung des Autokaufs schmackhaft machen - damit der Autohersteller sich etwas hinzuverdient. Dafür setzen die Verantwortlichen der Sparte auf besondere Dienstleistungen.

MARANELLO. Die Motoren röhren auf der Piste von Fiorano, wenige hundert Meter vom Ferrari-Hauptquartier in Maranello entfernt. Aus einem feuerroten Ferrari Scuderia steigt vom Beifahrersitz ein Mann, der sein Strahlen gar nicht abstellen kann. Kein Wunder: Am Steuer sitzt Michael Schumacher. Fahrkurs mit dem Champion. Gleich wechselt der siebenfache Formel-1-Weltmeister in den nächsten Ferrari und zeigt dem nächsten Besitzer, wie er in der Haarnadel-Kurve am besten schaltet.

"Das hier ist wie Weihnachten", sagt eine Dame im Sommerkleid, die ihren Mann nach Maranello begleitet hat. Am Vormittag haben die Ferrari-Besitzer bereits ihre Wagen auf der Teststrecke gefahren. Nach dem Mittagessen mit Michael Schumacher können sie nun ihr Idol persönlich beim Fahren nach den letzten Kniffen fragen. Kundenpflege der besonderen Art.

Der Fahrkurs unter strahlender Mai-Sonne ist Teil des Programms der neuen Finanzierungstochter des legendären italienischen Sportwagenherstellers Ferrari. Ferrari Financial Services ist die neue Geschäftseinheit der Fiat-Luxustochter Ferrari, die ihren reichen Kunden eine Finanzierung schmackhaft machen will. Und das ist gar nicht so einfach. Denn die Käufer haben in der Regel genug Geld. Der Ferrari ist in den meisten Fällen das Dritt- oder Viertauto.

Seite 1:

Der Weltmeister als Chauffeur

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%