Handelsblatt

_

Basketball Bundesliga: Basketball-Bundesliga eröffnet Zentrale in Köln

Die Basketball Bundesliga hat ihre neue Zentrale in Köln eröffnet. Rund 100 geladene Gäste verschafften sich nach dem Umzug innerhalb der Stadt einen Eindruck vom "Headquarter".

BBL: Neue Zentrale in Köln eröffnet Quelle: SID
BBL: Neue Zentrale in Köln eröffnet Quelle: SID

Köln (SID) - Die Basketball Bundesliga (BBL) hat ihre neue Zentrale in Köln eröffnet. Rund 100 geladene Gäste verschafften sich nach dem Umzug innerhalb der Stadt einen Eindruck vom "Headquarter". Die Räumlichkeiten mitten in der Innenstadt sind deutlich größer als die in der bisherigen Geschäftsstelle in Köln-Deutz.

Anzeige

"Die BBL wächst in vielen Bereichen: bei den Etats, dem Zuschauerzuspruch oder den TV-Reichweiten - und eben auch personell in der Liga-Zentrale", sagte BBL-Geschäftsführer Jan Pommer: "Mein Dank geht insbesondere an die Stadt Köln, die uns bei der Suche nach einem adäquaten Objekt tatkräftig unterstützt hat."

Als Gäste kamen unter anderem Wolfgang Brenscheidt, Generalsekretär des Deutschen Basketball Bundes (DBB), die beiden Basketball-Europameister Stephan Baeck und Hansi Gnad sowie Gernot Tripcke (Geschäftsführer der Deutschen Eishockey Liga) und Frank Bohmann (Geschäftsführer der Handball-Bundesliga).

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Formel-1-Weltmeister Hamilton: Sternfahrt auf den Gipfel

Sternfahrt auf den Gipfel

Mercedes-Pilot Hamilton hat den Formel-1-Titel geholt – auch eine Genugtuung für Konzernchef Zetsche, der viel Geld investiert hat. Finanziell lohnt sich der Rennzirkus trotzdem, aber längst nicht für jedes Team.

Fußball-Bundesliga: Armin Veh tritt beim VfB Stuttgart zurück

Armin Veh tritt beim VfB Stuttgart zurück

Armin Veh ist nicht mehr länger Trainer beim VfB Stuttgart. Der 53-Jährige erklärte einen Tag nach der 0:1-Niederlage gegen den FC Augsburg seinen Rücktritt. Für 13.00 Uhr kündigte der Verein eine Pressekonferenz an.

Krise bei der Fifa: Rauball rüttelt an Blatters Thron

Rauball rüttelt an Blatters Thron

Ligaverbands-Präsident Reinhard Rauball hat Fifa-Boss Joseph Blatter offen zum Rücktritt aufgefordert. Ein anderer deutscher Funktionär soll beim Weltverband eine wichtige Position einnehmen.