Handelsblatt

_

Basketball Bundesliga: Basketball-Bundesliga eröffnet Zentrale in Köln

Die Basketball Bundesliga hat ihre neue Zentrale in Köln eröffnet. Rund 100 geladene Gäste verschafften sich nach dem Umzug innerhalb der Stadt einen Eindruck vom "Headquarter".

BBL: Neue Zentrale in Köln eröffnet Quelle: SID
BBL: Neue Zentrale in Köln eröffnet Quelle: SID

Köln (SID) - Die Basketball Bundesliga (BBL) hat ihre neue Zentrale in Köln eröffnet. Rund 100 geladene Gäste verschafften sich nach dem Umzug innerhalb der Stadt einen Eindruck vom "Headquarter". Die Räumlichkeiten mitten in der Innenstadt sind deutlich größer als die in der bisherigen Geschäftsstelle in Köln-Deutz.

Anzeige

"Die BBL wächst in vielen Bereichen: bei den Etats, dem Zuschauerzuspruch oder den TV-Reichweiten - und eben auch personell in der Liga-Zentrale", sagte BBL-Geschäftsführer Jan Pommer: "Mein Dank geht insbesondere an die Stadt Köln, die uns bei der Suche nach einem adäquaten Objekt tatkräftig unterstützt hat."

Als Gäste kamen unter anderem Wolfgang Brenscheidt, Generalsekretär des Deutschen Basketball Bundes (DBB), die beiden Basketball-Europameister Stephan Baeck und Hansi Gnad sowie Gernot Tripcke (Geschäftsführer der Deutschen Eishockey Liga) und Frank Bohmann (Geschäftsführer der Handball-Bundesliga).

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Sportler-Sprüche 2014: „Ich lege mich erst mal in die Eistonne“

„Ich lege mich erst mal in die Eistonne“

Der Ausraster von Per Mertesacker während eines Interviews bei der Fußball-WM in Brasilien hat schon jetzt Kultstatus erlangt. Doch auch andere Sportler haben in diesem Jahr kräftig Sprüche geklopft. Eine Auswahl.

Italienische Medienberichte: Podolski vor Wechsel zu Inter Mailand

Podolski vor Wechsel zu Inter Mailand

Neue Gerüchte um Arsenal-Stürmer Lukas Podolski: Nach einem Bericht des italienischen Fußballblatts „Corriere dello Sport“ soll der Nationalspieler noch in der Winterpause zu Inter Mailand wechseln.

Fußball International: L'Equipe wählt Neuer zum Weltfußballer des Jahres

L'Equipe wählt Neuer zum Weltfußballer des Jahres

Für die renommierte französische Sporttageszeitung L'Equipe ist Nationaltorhüter Manuel Neuer bereits Weltfußballer des Jahres.