Handelsblatt

_

Basketball Bundesliga: Krunic neuer Trainer in Bayreuth

Bundesligist BBC Bayreuth hat Predrag Krunic als neuen Trainer verpflichtet. Der Bosnier wurde nur eine Woche nach der Trennung von Marco van den Berg unter Vertrag genommen.

Predrag Krunic ist neuer Trainer vom BBC Bayreuth Quelle: SID
Predrag Krunic ist neuer Trainer vom BBC Bayreuth Quelle: SID

Bayreuth (SID) - Basketball-Bundesligist BBC Bayreuth hat Predrag Krunic als neuen Trainer verpflichtet. Der Bosnier wurde nur eine Woche nach der Trennung von Marco van den Berg unter Vertrag genommen und leitete am Montag bereits zum ersten Mal das Training.

Anzeige

"In Predrag Krunic bekommt der BBC Bayreuth einen in Deutschland und Europa erfahrenen und respektierten Trainer, der hart arbeitet und dafür bekannt ist, seinen Klub in kurzer Zeit erfolgreich zu machen", sagte BBC-Geschäftsführer Marko Beens: "Er kennt die Bundesliga und braucht keinen langen Anlauf, um uns helfen zu können." Bayreuth ist als Tabellen-15. stark abstiegsgefährdet.

Der 45-jährige Krunic hatte die EWE Baskets Oldenburg 2009 zum Meistertitel geführt und war im März des vergangenen Jahres entlassen worden. Zuvor hatte Krunic für sechs Spielzeiten die Telekom Baskets Bonn betreut.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Fifa: Großbritannien verlangt Bericht zu WM-Vergabe

Großbritannien verlangt Bericht zu WM-Vergabe

Die Fifa soll den Bericht zu Korruptionsvorwürfen veröffentlichen, fordert der britische Sportminister. Bisher gab sie nur eine Zusammenfassung heraus. Die Fifa wird für die WM-Vergabe an Russland und Katar kritisiert.

Champions League: Schalkes Demütigung und Messis Rekorde

Schalkes Demütigung und Messis Rekorde

Der deutsche Fußball hat tolle Abende gefeiert in der Champions-League – dieser gehörte nicht dazu. Schalke wurde böse verprügelt, und Bayern kassierte die erste Niederlage – einen positiven Rekord gab es aber auch.

Generalsekretär Jérôme Valcke: Fifa-Image auf Jahre beschädigt

Fifa-Image auf Jahre beschädigt

Fifa-Generalsekretär Jérôme Valcke hat eine schonungslose Analyse zur Lage des skandalumtosten Weltverbandes offengelegt. Auf Jahre sei das Image beschädigt. Sorgen um die prall gefüllten Konten macht er sich nicht.