Handelsblatt

_

Basketball National: Grundlagenvereinbarung zwischen BBL und 2. Liga

Die Basketball Bundesliga (BBL) und die 2. Bundesliga haben eine Grundlagenvereinbarung unterzeichnet.

Grundlagenvereinbarung zwischen BBL und 2. Liga Quelle: SID
Grundlagenvereinbarung zwischen BBL und 2. Liga Quelle: SID

Köln (SID) - Die Basketball Bundesliga (BBL) und die 2. Bundesliga haben eine Grundlagenvereinbarung unterzeichnet. "Wir haben das gemeinsame Verständnis und das Ziel, den deutschen Profi-Basketball in seiner Gesamtheit strategisch weiterzuentwickeln. Dazu gehört auch, dass sich Erste und Zweite Liga in ihren Aktivitäten eng abstimmen", sagte BBL-Geschäftsführer Jan Pommer.

Anzeige

Die Kooperation wurde bis 2022 geschlossen. Im Rahmen der Vereinbarung zieht das Personal der 2. Liga in die BBL-Zentrale nach Köln um. "Dadurch lassen sich nicht nur Synergieeffekte herstellen, sondern auch optimierte Abstimmungsprozesse", so Pommer.

Außerdem wurden "dynamische Standards" für die Zweitligisten festgelegt. Jeder Klub muss durch Erfüllung frei wählbarer Kriterien aus einem Punktekatalog in den Bereichen Personal, Infrastruktur, Video/PR, VIP und Nachwuchsförderung eine festgelegte Mindestpunktzahl erreichen. Diese erhöht sich von 100 (Saison 2013/2014) bis auf 200 Punkte (2016/2017). Im Gegenzug entfällt der bislang vorgeschriebene Mindestetat von 350.000 Euro.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
45.000 Fans beim Training in Düsseldorf: Die Weltmeister lassen Kinderaugen leuchten

Die Weltmeister lassen Kinderaugen leuchten

Die Weltmeister stehen wieder gemeinsam auf dem Fußballplatz. Rund 45.000 überwiegend junge Fans jubeln Mario Götze und Co. beim Training in Düsseldorf zu. Bundestrainer Löw sagt Danke.

Transfer-Bilanz: Bundesliga lockt immer mehr Top-Fußballer an

Bundesliga lockt immer mehr Top-Fußballer an

Showdown auf dem Fußball-Transfermarkt: Die Klubs der Bundesliga haben wieder mehr ausgegeben als eingenommen. Was auffällt: Südamerikaner sind hierzulande out. Dabei ist Brasilien unangefochtener Transfer-Weltmeister.

Die Top-Transfers der Liga: Kagawa kehrt nach Dortmund zurück

Kagawa kehrt nach Dortmund zurück

Zum Ende der Transferperiode ging es heiß her: Bayern holt sich Xavi Alonso, Shinji Kagawa kehrt nach Dortmund zurück und der HSV leiht sich Lewis Holtby aus. Welche Top-Transfers noch feststehen.