Handelsblatt

_

Basketball Nationalmannschaft: Supercup: "Härtetest" findet in Ulm statt

Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft tritt beim 25. Supercup gegen Griechenland, Bosnien-Herzegowina und Mazedonien an. Dies gab der Deutsche Basketball Bund (DBB) bekannt.

Die DBB-Auswahl tritt beim Supercup an Quelle: SID
Die DBB-Auswahl tritt beim Supercup an Quelle: SID

Ulm (SID) - Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft tritt beim 25. Supercup gegen Griechenland, Bosnien-Herzegowina und Mazedonien an. Dies gab der Deutsche Basketball Bund (DBB) bekannt. Das Turnier vom 23. bis 25. August dient zur Vorbereitung auf die Europameisterschaft in Slowenien (4. bis 22. September). Neuer Austragungsort ist Ulm. In den vergangenen sechs Jahren war der Supercup in Bamberg ausgespielt worden.

Anzeige

"So kurz vor der EM ist der Supercup ein ganz wichtiger Härtetest für meine Mannschaft. Wir treten gegen drei sehr starke Gegner an drei Tagen an. Besser kann man die EM-Vorrunde nicht simulieren", sagte der neue Bundestrainer Frank Menz: "Die Spiele werden sicher keinen Freundschaftscharakter haben."

Auch die drei Gegner von Titelverteidiger Deutschland nehmen an der EuroBasket teil. Das DBB-Team hat den seit 1987 ausgetragenen Supercup zweimal gewonnen (2004, 2012). 

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Bundesliga-Partnerschaft: Daimler nach VfB-Millionenverlust vor Einstieg

Daimler nach VfB-Millionenverlust vor Einstieg

Daimler möchte in Stuttgarts ersten Verein investieren. Voraussetzung: Die Mitglieder des Fußballclubs entscheiden sich für eine Ausgliederung der Profiabteilung. Der Club schreibt das zweite Jahr in Folge rote Zahlen.

Urlaubsgrüße der Weltmeister : Poldi am Grill, Schweini zeigt Reue

Poldi am Grill, Schweini zeigt Reue

Von Brela bis Las Vegas: Unsere WM-Helden genießen ihre letzten freien Tage. Per Instagram, Twitter und Facebook senden sie Urlaubsgrüße an die Fans. Ein Spieler meldet sich mit einer Entschuldigung Richtung BVB zu Wort.

Zwischenbilanz der deutschen Piloten: Vettel bleibt auf der Strecke

Vettel bleibt auf der Strecke

Nach elf von 19 Formel-1-Rennen könnten die Gefühlslagen der deutschen Piloten unterschiedlicher nicht sein. An der Spitze Rosberg, im Keller Sutil. Dazwischen Sebastian Vettel und Nico Hülkenberg. Eine Zwischenbilanz.