Handelsblatt

_

Basketball NBA: Rose-Comeback in dieser Saison möglich

Superstar Derrick Rose könnte bereits in der zweiten Saisonhälfte der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA sein Comeback für die Chicago Bulls feiern.

Rose wird wohl noch in dieser Saison zurückkehren Quelle: SID
Rose wird wohl noch in dieser Saison zurückkehren Quelle: SID

Chicago (SID) - Superstar Derrick Rose könnte bereits in der zweiten Saisonhälfte der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA sein Comeback für die Chicago Bulls feiern. Dies stellte Bulls-Coach Tom Thibodeau am Donnerstag in Aussicht. "Derrick liegt voll im Zeitplan. Aber bei einer solchen Verletzung muss man geduldig sein. Wir hoffen, dass er uns irgendwann in der zweiten Saisonhälfte wieder auf dem Spielfeld helfen kann", sagte Thibodeau.

Anzeige

Der wertvollste Spieler (MVP) der Saison 2011 hatte sich im April in der ersten Runde der Playoffs gegen die Philadelphia 76ers einen Kreuzbandriss im linken Knie zugezogen und arbeitet seitdem an seinem Comeback. Sein Arzt hatte dem 24-Jährigen nach der anschließenden Operation eine Ausfallzeit von bis zu einem Jahr prognostiziert.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Bundesliga-Tippspiel: Mitmachen und attraktive Preise gewinnen!

Mitmachen und attraktive Preise gewinnen!

Die 1. Bundesliga geht wieder los, Meister München bittet zum Auftakt. Auch das Tippspiel von Handelsblatt Online geht in die nächste Runde, mit Preisen im Gesamtwert von rund 20.000 Euro. Jetzt mitmachen!

Rummenigges Giftpfeil: BVB-Investorendeal nur eine „Bayern-Kopie“

BVB-Investorendeal nur eine „Bayern-Kopie“

Dortmunds Bosse lassen sich für den Millionen-Einstieg mehrerer Investoren feiern, die Bayern reagieren mit Sticheleien. Die Strategie des Kontrahenten sei nur „kopiert“, sagte Rummenigge. Originale seien eben besser.

Greenpeace-Ranking: Die Öko-Meister der Bundesliga-Sponsoren

Die Öko-Meister der Bundesliga-Sponsoren

Der 1. FC Köln ist Deutscher Meister – zumindest in einer von Greenpeace erstellten Öko-Tabelle der Sponsoren. Von Ölkonzernen bis zur Supermarktkette: Das sind die grünsten Kicker – und die „Schmuddelklubs“ der Liga.