Handelsblatt

_

Basketball NBA: Rose-Comeback in dieser Saison möglich

Superstar Derrick Rose könnte bereits in der zweiten Saisonhälfte der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA sein Comeback für die Chicago Bulls feiern.

Rose wird wohl noch in dieser Saison zurückkehren Quelle: SID
Rose wird wohl noch in dieser Saison zurückkehren Quelle: SID

Chicago (SID) - Superstar Derrick Rose könnte bereits in der zweiten Saisonhälfte der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA sein Comeback für die Chicago Bulls feiern. Dies stellte Bulls-Coach Tom Thibodeau am Donnerstag in Aussicht. "Derrick liegt voll im Zeitplan. Aber bei einer solchen Verletzung muss man geduldig sein. Wir hoffen, dass er uns irgendwann in der zweiten Saisonhälfte wieder auf dem Spielfeld helfen kann", sagte Thibodeau.

Anzeige

Der wertvollste Spieler (MVP) der Saison 2011 hatte sich im April in der ersten Runde der Playoffs gegen die Philadelphia 76ers einen Kreuzbandriss im linken Knie zugezogen und arbeitet seitdem an seinem Comeback. Sein Arzt hatte dem 24-Jährigen nach der anschließenden Operation eine Ausfallzeit von bis zu einem Jahr prognostiziert.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Schach-WM in Sotschi: Carlsen verteidigt seinen Titel

Carlsen verteidigt seinen Titel

Das Duell verfolgten viele gebannt, doch letztlich hatte Herausforderer Viswanathan Annand keine Chance gegen den alten und neuen Schachweltmeister Magnus Carlsen. Eine Schachlegende sieht ihn auch künftig unbezwingbar.

Nordderby Werder gegen HSV: Hamburger siegen im Duell der Schlusslichter

Hamburger siegen im Duell der Schlusslichter

Es war ein zähes Ringen mit wenigen Höhepunkten: Im Nordderby Hamburg gegen Bremen ging es für beide um den Schritt aus dem Tabellenkeller. Letztlich konnten die Gastgeber aus Hamburg drei verdiente Punkte da behalten.

Neuer Formel-1-Weltmeister: Hamilton krönt die Dominanz der Silberpfeile

Hamilton krönt die Dominanz der Silberpfeile

Lewis Hamilton ist Formel-1-Weltmeister. Der Brite siegte beim letzten Rennen der Saison in Abu Dhabi, wo die Spannung schnell verflogen war. Nicht zuletzt weil Nico Rosberg zum großen Pechvogel wurde.