Handelsblatt

_

Beachvolleyball World Tour: Beachvolleyball: Deutsche Teams ausgeschieden

Die deutschen Beachvolleyballer sind beim Grand-Slam-Turnier in Shanghai im Achtelfinale geschlossen im Achtelfinale gescheitert.

Koreng/Klemperer und andere deutsche Duos raus Quelle: SID
Koreng/Klemperer und andere deutsche Duos raus Quelle: SID

Shanghai (SID) - Die deutschen Beachvolleyballer sind beim Grand-Slam-Turnier in Shanghai im Achtelfinale geschlossen im Achtelfinale gescheitert. Die Hamburger Sebastian Dollinger und Stefan Windscheif unterlagen dem niederländischen Duo Emiel Boersma/Daan Spijkers nach 1:03 Stunden mit 21:18, 19:21, 9:15. Zuvor hatten die Kieler David Klemperer und Eric Koreng gegen die brasilianischen Weltmeister Alison Cerutti und Emanuel Rego in nur 38 Minuten mit 17:21, 18:21 den Kürzeren gezogen. Jonathan Erdmann und Kay Matysik aus Berlin blieben gegen Marcio Araujo/Pedro Salgado (Brasilien) beim 18:21, 17:21 ebenfalls ohne Satzgewinn.

Anzeige

Bei den Damen hatte tags zuvor ebenfalls keine deutsche Paarung das Viertelfinale erreicht. Die Berliner Ex-Europameisterinnen Sara Goller und Laura Ludwig mussten sich im Achtelfinale den topgesetzten Chinesinnen Chen Xue/Xi Zhang in zwei engen Sätzen 0:2 (18:21, 18:21) geschlagen geben. Auch Katrin Holtwick und Ilka Semmler schieden nach dem 0:2 (17:21, 21:23) gegen Doris und Stefanie Schwaiger aus Österreich in der Runde der letzten 16 aus. Beide Duos beendeten das Turnier auf dem neunten Rang.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Wettbewerb in 13 Ländern: Fußball-EM 2020 vier Mal in München

Fußball-EM 2020 vier Mal in München

Die Fußball-Europameisterschaft 2020 wird in 13 Ländern ausgetragen. Drei Vorrundenspiele und ein Viertelfinale vergab die Uefa an München. Die beiden Halbfinals und das Endspiel werden in London stattfinden.

Bundesliga-Vorschau: Noch zwei Pleiten bis zur nächsten HSV-Krise

Noch zwei Pleiten bis zur nächsten HSV-Krise

Hört denn dieses Chaos nie auf? Nach nur drei Spieltagen hat der Hamburger SV schon wieder einen neuen Trainer. Und nun müssen die armen Hamburger gegen die reichen Bayern ran. Nicht die einzige brisante Paarung.

FIFA-Ethikkommission: Urteil zu strittiger WM-Vergabe erst 2015

Urteil zu strittiger WM-Vergabe erst 2015

Die Aufarbeitung der umstrittenen WM-Vergaben 2018 und 2022 wird zur Geduldsprobe. Erst im Frühjahr rechnet die FIFA-Ethikkommission mit einem Urteil. Das soll allein Funktionäre betreffen.