Adidas-Aktie - WKN A1EWWW
Adidas gewinnt 0,7 Prozent

Mit einem Anstieg von 0,7 Prozent gehört der Anteilschein des Sportartikelproduzenten Adidas heute zu den Performance-Besten des Tages. Zuletzt wird die Aktie mit 151,20 Euro gehandelt.

FrankfurtDie Anleger von Adidas haben keinen richtigen Grund zur Freude. Bisher kann die Aktie unwesentlich zulegen. Aktuell erreicht der Anteilschein des Sportartikelherstellers den Stand von 151,20 Euro und verbessert sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 0,7 Prozent.

Im Dax gehört das Wertpapier mit 0,7 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Die Aktie liegt auf Platz 20 im Mittelfeld der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 11.578 Punkten (plus 0,84 Prozent). Daher entwickelt sich die Adidas-Aktie wenig schlechter als der Index.

Mit einem Preis von 149,75 Euro ist die Aktie am Montag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 151,95 Euro.

Die Adidas-Aktie liegt mit 5,7 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 160,30 Euro beträgt. Es war am 21. Oktober 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 11. Januar 2016 und beträgt 82,09 Euro.

Auf 50,44 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 24,7 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Adidas-Aktie beträgt 160,30 Euro und war am 21. Oktober 2016 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 21. September 2001 liegt bei 11,52 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

21.12.2016 Deutsche Bank belässt Adidas auf 'Buy' - Ziel 170 Euro
Die Deutsche Bank hat die Einstufung für die Aktie des Sportartikelherstellers Adidas nach einem Treffen mit dem neuen Konzernchef Kasper Rorsted auf "Buy" mit einem Kursziel von 170 Euro belassen. Das Gespräch habe seine Einschätzung untermauert, dass Anleger zwar noch Geduld brauchten, diese sich aber auszahlen dürfte, schrieb Analyst Adrian Rott in einer Studie vom Mittwoch. Die Ziele für 2020 seien zwar noch weit weg, doch dürfte der Weg dorthin im kommenden Jahr konkreter werden. Die Wahrscheinlichkeit steige, dass die Konzernorganisation und die Infrastruktur 2017 deutlich aufgewertet werden dürften./tav/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%