Adidas-Aktie - WKN A1EWWW
Adidas mit sehr deutlichen Kursgewinnen von 5,1 Prozent

Der Wert des Sportartikelherstellers Adidas gehört heute mit einem Plus von 5,1 Prozent zu den Hoffnungsträgern des Tages. Die Aktie notiert zuletzt mit 177,00 Euro.

FrankfurtUm 5,1 Prozent bergauf geht es heute mit dem Kurs von Adidas. Aktuell gewinnt der Wert des Sportartikelproduzenten hervorragende 8,65 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 168,35 Euro. Zuletzt wird das Adidas-Papier mit 177,00 Euro gehandelt.

Die britische Investmentbank HSBC hat Adidas von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 165 auf 210 Euro angehoben. Analyst Erwan Rambourg stockte seine Schätzungen für die Herzogenauracher auf. Die Umsatzaussichten seien stark und Profitabilitätssteigerungen gut absehbar, schrieb er in einer Studie vom Mittwoch. Zudem lobte er die Glaubwürdigkeit des Managements.

Die Aktie gehört im Dax mit 5,14 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Der Wert liegt auf Platz eins an der Spitze der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 12.460 Punkten (plus 0,18 Prozent). Daher entwickelt sich die Adidas-Aktie besser als der Index.

Am Mittwoch ist die Adidas-Aktie zum Preis von 171,60 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 177,80 Euro.

Die Adidas-Aktie liegt mit 6,3 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 188,95 Euro beträgt. Es war am 4. Mai 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 8. Juli 2016 und beträgt 124,30 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 186,44 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 33,2 Millionen Euro gehandelt worden. Am 4. Mai 2017 wurde mit 188,95 Euro das Allzeit-Hoch der Adidas-Aktie erreicht. Mit 11,52 Euro wurde das Allzeit-Tief am 21. September 2001 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

03.07.2017 Macquarie belässt Adidas auf 'Outperform' - Ziel 215 Euro
Die australische Investmentbank Macquarie hat die Einstufung für Adidas nach den Nike-Zahlen auf "Outperform" mit einem Kursziel von 215 Euro belassen. Die Herzogenauracher dürften in entscheidenden Wachstumsregionen weiter die Nase vorn haben, schrieb Analyst Andreas Inderst in einer Studie vom Montag. Er sieht auch positive Signale für Zalando./ag/ck Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%