Adidas-Aktie - WKN A1EWWW
Adidas praktisch unverändert

Ohne große Bewegung zeigt sich heute der Wert des Sportartikelherstellers Adidas . Der Wert notiert aktuell mit 136,45 Euro.

FrankfurtOhne Impulse bleibt bisher der Wert der Adidas-Aktie. Gegenwärtig kann sich der Wert des Sportartikelproduzenten im Vergleich zum Schlusswert von 136,45 Euro des Vortages gerade behaupten.

Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Adidas nach Zahlen zum dritten Quartal auf "Neutral" mit einem Kursziel von 125 Euro belassen. Die Kennziffern des Sportartikelkonzerns seien weitgehend "in line" ausgefallen, schrieb Analystin Chiara Battistini in einer Studie vom Dienstag. Trotz des deutlichen Kursverfalls nach dem lediglich bestätigten Jahresausblick fehle es der Aktie derzeit an Kurstreibern.

Im Dax gehört die Aktie zu den Gewinn-neutralen Werten des Tages. Der Anteilschein liegt auf Position 18 im Mittelfeld der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 10.474 Punkten (plus 0,16 Prozent). Daher entwickelt sich die Adidas-Aktie wenig schlechter als der Index.

Am Dienstag ist die Aktie des Sportartikelproduzenten zum Preis von 136,85 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 137,70 Euro.

Die Adidas-Aktie liegt mit 14,9 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 160,30 Euro beträgt. Es war am 21. Oktober 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 11. Januar 2016 und beträgt 82,09 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 82,15 Millionen Euro. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 89,4 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Adidas-Aktie beträgt 160,30 Euro und war am 21. Oktober 2016 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 21. September 2001 liegt bei 11,52 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

07.11.2016 Baader Bank belässt Adidas auf 'Hold' - Ziel 160 Euro
Die Baader Bank hat die Einstufung für Adidas nach der Ankündigung weiterer Aktienrückkäufe auf "Hold" mit einem Kursziel von 160 Euro belassen. Die Fortsetzung des 2014 begonnenen Programms seien eine gute Nachricht für den Kurs der Aktie des Sportartikelherstellers, schrieb Analyst Volker Bosse in einer Studie vom Montag. Nach den zwei bisherigen Tranchen seien die Aktienrückkäufe zu 40 Prozent abgeschlossen./tih/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%