Adidas-Aktie - WKN A1EWWW
Adidas verzeichnet mit 1,2 Prozent geringe Verluste

Die Aktie des Sportartikelproduzenten Adidas gehört heute mit einem Minus von 1,2 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Zuletzt notiert der Wert mit 147,75 Euro.

FrankfurtNach unten geht es heute mit dem Wert von Adidas. Bis zur Stunde verliert der Wert des Sportartikelproduzenten klare 1,80 Euro und notiert mit 1,2 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 149,55 Euro. Zuletzt wird die Adidas-Aktie mit 147,75 Euro gehandelt.

Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Aktie des Sportartikelherstellers Adidas auf "Hold" mit einem Kursziel von 140 Euro belassen. Dies geht aus einer am Donnerstag veröffentlichten Studie des Instituts hervor.

Die Aktie gehört im Dax mit 1,2 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Das Wertpapier liegt auf Rang 25 im unteren Drittel der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 11.747 Punkten (minus 0,4 Prozent). Daher entwickelt sich die Adidas-Aktie schwächer als der Index.

Mit einem Preis von 149,40 Euro ist die Aktie am Donnerstag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 149,95 Euro.

Die Adidas-Aktie liegt mit 7,8 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 160,30 Euro beträgt. Es war am 21. Oktober 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 17. Februar 2016 und beträgt 91,18 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 45,17 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 49,6 Millionen Euro gehandelt worden. Am 21. Oktober 2016 wurde mit 160,30 Euro das Allzeit-Hoch der Adidas-Aktie erreicht. Mit 11,52 Euro wurde das Allzeit-Tief am 21. September 2001 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

09.02.2017 HSBC hebt Ziel für Adidas auf 165 Euro - 'Hold'
Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Adidas vor Zahlen von 162 auf 165 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. Er rechne bei dem Sportartikelhersteller mit starken Resultaten für das vierte Quartal, schrieb Analyst Antoine Belge in einer Studie vom Donnerstag. Positive Rückschlüsse lasse auch die jüngste Gewinnwarnung des Konkurrenten Under Armour zu, die auf Marktanteilsgewinne durch Adidas schließen lasse. Das höhere Kursziel begründete er mit einem reduzierten Kapitalkostensatz./tih/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%