Allianz-Aktie - WKN 840400
Allianz gewinnt 0,7 Prozent

Die Aktie des Versicherungskonzerns Allianz gehört heute mit einer positiven Entwicklung von 0,7 Prozent zu den Erfolgreichen des Tages. Zuletzt notiert die Aktie mit 128,30 Euro.

FrankfurtDie Anteilseigner von Allianz haben keinen richtigen Grund zur Freude. Bisher kann die Aktie unwesentlich zulegen. Aktuell erreicht der Anteilschein des Versicherungskonzerns den Stand von 128,30 Euro und verbessert sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 0,75 Prozent.

Im Dax gehört das Wertpapier mit 0,75 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Die Aktie liegt auf Platz zehn im Mittelfeld der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 10.219 Punkten (plus 0,48 Prozent). Daher entwickelt sich die Allianz-Aktie besser als der Index.

Mit einem Preis von 128,00 Euro ist der Anteilschein am Donnerstag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 129,45 Euro.

Die Allianz-Aktie liegt mit 24,5 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 170,00 Euro beträgt. Es war am 3. Dezember 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. Juli 2016 und beträgt 118,35 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 100,81 Millionen Euro. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 102,3 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Allianz-Aktie beträgt 402,68 Euro und war am 4. April 2000 erreicht worden. Mit 40,27 Euro wurde das Allzeit-Tief am 31. März 2003 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

01.08.2016 Equinet senkt Ziel für Allianz auf 160 Euro - 'Buy'
Die Investmentbank Equinet hat das Kursziel für Allianz SE vor schwach erwarteten Zahlen von 190 auf 160 Euro gesenkt. Die Einstufung ließ Analyst Philipp Häßler in einer Studie vom Montag aber auf "Buy". Das reduzierte Kursziel begründete er mit der gesunkenen Branchenbewertung. Die Aktie der Münchner selbst bleibe aber auch mit Blick auf die Dividendenrendite attraktiv. Für das zweite Quartal erwartet Häßler aufgrund teurer Naturkatastrophen einen Rückgang des operativen Gewinns auf 2,45 Milliarden Euro. Für das Gesamtjahr sei nun eher das untere Ende der avisierten Zielspanne wahrscheinlich./ag/mis Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%