Allianz-Aktie - WKN 840400
Allianz gewinnt 1,3 Prozent

Der Wert des Versicherers Allianz gehört heute mit einem Zuwachs von 1,3 Prozent zu den Performance-Besten des Tages. Zuletzt notiert der Wert mit 150,65 Euro.

FrankfurtDer Wert des Versicherers Allianz gehört heute mit einem Plus von 1,28 Prozent zu den Bestplatzierten des Tages. Im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 148,75 Euro kann sich das Papier des Versicherers um klare 1,90 Euro auf 150,65 Euro verbessern.

Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für Allianz SE nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 160 Euro belassen. Der Versicherer habe über ein starkes drittes Quartal berichtet, das besser als erwartet ausgefallen sei, schrieb Analyst Philipp Häßler in einer Studie vom Freitag. Vor allem sei es positiv, dass es der Fondstochter Pimco wieder gelungen sei, Nettozuflüsse zu verzeichnen.

Im Dax gehört der Anteilschein mit 1,28 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Die Aktie liegt auf Platz elf im Mittelfeld des Index. Der Dax liegt derzeit bei 10.658 Punkten (plus 0,27 Prozent). Damit entwickelt sich die Allianz-Aktie besser als der Index.

Mit einem Preis von 153,00 Euro ist der Anteilschein am Freitag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 155,40 Euro.

Die Allianz-Aktie liegt mit 11,4 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 170,00 Euro beträgt. Es war am 3. Dezember 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. Juli 2016 und beträgt 118,35 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 503,19 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 539,2 Millionen Euro gehandelt worden. Am 4. April 2000 wurde mit 402,68 Euro das Allzeit-Hoch der Allianz-Aktie erreicht. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 31. März 2003 liegt bei 40,27 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

08.11.2016 JPMorgan belässt Allianz auf 'Neutral'
Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Allianz auf "Neutral" belassen. Unter den europäischen Versicherern mit relativ starker Ausrichtung auf den US-Markt dürften schwankungsanfällige Werte wie die Allianz je nach Ausgang der Präsidentenwahl zu den größten Kursgewinnern oder -verlierern gehören, schrieb Analyst Michael Huttner in einer Branchenstudie vom Dienstag. Zu seinen "Top Picks" im Sektor gehören Axa, Zurich und Swiss Re./edh/ajx Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%