Allianz-Aktie - WKN 840400
Allianz gewinnt 1,4 Prozent

Die Aktie des Versicherungskonzerns Allianz gehört heute mit einer positiven Entwicklung von 1,4 Prozent zu den Erfolgreichen des Tages. Zuletzt notiert der Anteilschein mit 182,10 Euro.

FrankfurtBergauf geht es heute mit dem Wert von Allianz. Bis zur Stunde gewinnt der Anteilschein des Versicherungskonzerns 2,50 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 179,60 Euro und macht damit deutliche 1,39 Prozent gut. Zuletzt wurde die Allianz-Aktie mit 182,10 Euro gehandelt.

Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Allianz SE nach Eckdaten für das zweite Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 195 Euro belassen. Die vorläufigen Resultate des Versicherers seien rundum positiv ausgefallen, schrieb Analyst Hadley Cohen in einer Studie vom Donnerstag. Sowohl der berichtete operative Gewinn als auch das Nettoergebnis seien deutlich besser ausgefallen als vom Konsens erwartet.

Die Aktie gehört im Dax mit 1,39 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Das Wertpapier liegt auf Platz zwei in der Spitzengruppe der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 12.195 Punkten (minus 0,89 Prozent). Damit entwickelt sich die Allianz-Aktie besser als der Index.

Am Donnerstag ist die Allianz-Aktie zum Preis von 182,00 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 183,45 Euro.

Die Allianz-Aktie liegt mit 1,2 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 184,35 Euro beträgt. Es war am 13. Juli 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 5. August 2016 und beträgt 122,65 Euro.

Auf 240,47 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 130,2 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Allianz-Aktie beträgt 402,68 Euro und war am 4. April 2000 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 31. März 2003 liegt bei 40,27 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

24.07.2017 Deutsche Bank hebt Ziel für Allianz auf 195 Euro - 'Buy'
Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Allianz SE vor der Berichtssaison im Versicherungssektor von 185 auf 195 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Eine starke Bonität und solide Margenentwicklungen seien eine gute Voraussetzung, damit sich die Aktien von global ausgerichteten Versicherern weiterhin besser entwickeln als der breite Markt, schrieb Analyst Hadley Cohen in einer Branchenstudie vom Montag. Die Allianz bezeichnete er weiterhin als "Top-Pick"./tih/la Datum der Analyse: 24.07.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%