Allianz-Aktie - WKN 840400
Allianz legt 0,7 Prozent zu

Die Aktie des Versicherungskonzerns Allianz gehört heute mit einer Steigerung von 0,7 Prozent zu den Performance-Besten des Tages. Der Wert notiert zuletzt mit 173,25 Euro.

FrankfurtDie Anteilseigner von Allianz haben keinen richtigen Grund zur Freude. Bisher kann der Wert unwesentlich zulegen. Aktuell erreicht der Anteilschein des Versicherungskonzerns den Stand von 173,25 Euro und verbessert sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 0,73 Prozent.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Allianz SE mit "Buy" und einem Kursziel von 197 Euro in die Bewertung aufgenommen. Unter den europäischen Mehrspartenversicherern bevorzuge er Konzerne mit starker Kapitalausstattung, hoher Liquidität und Spielraum für die Aufnahme von Fremdkapital, schrieb Analyst Johnny Vo in einer Branchenstudie vom Dienstag. Bei der Allianz hob Vo neben der Liquidität auch die Möglichkeit positiv hervor, mit Hilfe von Übernahmen zu wachsen.

Das Wertpapier gehört im Dax mit 0,73 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Der Wert liegt auf Platz zehn im Mittelfeld des Index. Der Dax liegt derzeit bei 12.280 Punkten (plus 0,18 Prozent). Damit entwickelt sich die Allianz-Aktie besser als der Index.

Am Dienstag ist die Aktie des Versicherers zum Preis von 173,00 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 173,75 Euro.

Die Allianz-Aktie liegt mit 0,8 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 174,60 Euro beträgt. Es war am 3. April 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. Juli 2016 und beträgt 118,35 Euro.

Auf 177,28 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 206,9 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Allianz-Aktie beträgt 402,68 Euro und war am 4. April 2000 erreicht worden. Mit 40,27 Euro wurde das Allzeit-Tief am 31. März 2003 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

03.04.2017 Bernstein belässt Allianz SE auf 'Market-Perform' - Ziel 165 Euro
Das US-Analysehaus Bernstein Research hat Allianz SE auf "Market-Perform" mit einem Kursziel von 165 Euro belassen. Auch 20 Jahre nach dem Beinahe-Bankrott der Versicherungsbörse Lloyd's of London machten die Asbestrisiken in den Versicherungspolicen europäischer Versicherer Schlagzeilen, schrieb Analyst Thomas Seidl in einer Branchenstudie vom Montag. Die Allianz gehöre wie Munich Re, Zurich und Swiss Re zu den Unternehmen mit erheblichen entsprechenden Risiken in den USA. Die potenziellen Auswirkungen steigender Klagen seien zwar schwer einzuschätzen, sollten aber im Vergleich zur US-Konkurrenz die Gewinne und die Kapitalausstattung weniger beeinträchtigen./gl /ajx Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%