Allianz-Aktie - WKN 840400
Allianz mit geringen Kursverlusten von 1,2 Prozent

Mit einer negativen Entwicklung von 1,2 Prozent gehört die Aktie des Versicherungskonzerns Allianz heute zu den Verlierern des Tages. Der Wert notiert zuletzt mit 134,90 Euro.

FrankfurtNach unten um 1,21 Prozent geht es mit dem Kurs von Allianz. Aktuell verliert der Wert des Versicherers, der am vorigen Börsentag mit 136,55 Euro aus dem Handel gegangen ist, 1,65 Euro (1,21 Prozent). Zuletzt wird der Allianz-Wert mit 134,90 Euro notiert.

Die Baader Bank hat die Einstufung für Allianz SE auf "Buy" mit einem Kursziel von 161 Euro belassen. Er habe für Versicherungskonzerne nach den Zahlen für das zweite Quartal lediglich kleinere Anpassungen an seinen Schätzungen vorgenommen und vor allem die Annahmen für die Reinvestitionen erneut reduziert, schrieb Analyst Daniel Bischof in einer Branchenstudie vom Montag. Allianz ist sein favorisierter Sektor-Wert.

Das Wertpapier gehört im Dax mit 1,21 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Das Papier liegt auf Platz 13 im Mittelfeld der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 10.423 Punkten (minus 1,42 Prozent). Damit entwickelt sich die Allianz-Aktie besser als der Index.

Am Montag ist die Aktie des Versicherungskonzerns zum Preis von 134,80 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 135,95 Euro.

Die Allianz-Aktie liegt mit 20,6 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 170,00 Euro beträgt. Es war am 3. Dezember 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. Juli 2016 und beträgt 118,35 Euro.

Auf 168,75 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 197,8 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Allianz-Aktie beträgt 402,68 Euro und war am 4. April 2000 erreicht worden. Mit 40,27 Euro wurde das Allzeit-Tief am 31. März 2003 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

07.09.2016 JPMorgan belässt Allianz auf 'Neutral'
Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Allianz SE auf "Neutral" belassen. Unter den deutschen Lebensversicherern schneide die Allianz bezüglich der Zinszusatzreserve am besten ab, schrieb Analyst Michael Huttner in einer Branchenstudie vom Mittwoch./ajx/ag Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%