Allianz-Aktie - WKN 840400
Allianz mit guten Kursgewinnen

Das Wertpapier des Versicherungskonzerns Allianz gehört heute mit einem Zuwachs von 0,8 Prozent zu den Gewinnern des Tages. Aktuell notiert der Anteilschein mit 176,15 Euro.

FrankfurtMinimal aufwärts geht es mit dem Kurs der Allianz. Aktuell gewinnt der Wert des Versicherungskonzerns 1,35 Euro (0,77 Prozent) im Vergleich zum Schlusswert von 174,80 Euro des Vortages. Zuletzt wird die Allianz-Aktie mit 176,15 Euro gehandelt.

Die Deutsche Bank hat das Kursziel für die Aktie der Allianz von 175 auf 185 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Unter den kontinentaleuropäischen Versicherern bevorzuge er weiterhin Werte von höherer Qualität, schrieb Analyst Hadley Cohen in einer Branchenstudie vom Dienstag. Die Allianz rage hier heraus.

Das Wertpapier gehört im Dax mit 0,77 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Das Papier liegt auf Rang 13 im Mittelfeld der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 12.505 Punkten (plus 0,54 Prozent). Daher entwickelt sich die Allianz-Aktie besser als der Index.

Mit einem Preis von 176,00 Euro ist die Aktie am Dienstag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 176,40 Euro.

Die Allianz-Aktie liegt mit -0,1 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 176,05 Euro beträgt. Es war am 25. April 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. Juli 2016 und beträgt 118,35 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 198,07 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 144,9 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Allianz-Aktie beträgt 402,68 Euro und war am 4. April 2000 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 31. März 2003 liegt bei 40,27 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

26.04.2017 Bernstein belässt Allianz auf 'Market-Perform' - Ziel 165 Euro
Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Allianz-Aktie auf "Market-Perform" mit einem Kursziel von 165 Euro belassen. Angesichts der vielen Ungereimtheiten und offensichtlichen Mängel bei den Kapitalvorschriften (Solvency II) für die europäischen Versicherer sollten Anleger nicht nur auf die Eigenkapitalhöhe achten, schrieb Analyst Thomas Seidl in einer Branchenstudie vom Mittwoch. Für ein ganzheitliches Bild über die Kapitalstärke einer Assekuranz sei auch eine Beurteilung der Kapitalqualität notwendig./edh/ag Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%