Allianz-Aktie - WKN 840400
Allianz mit wenig Bewegung

Ohne große Bewegung zeigt sich heute der Anteilschein des Versicherers Allianz . Aktuell wird der Anteilschein mit 146,30 Euro gehandelt.

FrankfurtDie Anleger von Allianz haben keinen großen Grund enttäuscht zu sein. Bisher gibt die Aktie des Versicherers im Vergleich zu den anderen Werten im Index gering nach. Der Anteilschein erreicht den aktuellen Stand von 146,30 Euro und hat sich damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs um 0,27 Prozent verschlechtert.

Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für die Allianz SE angesichts von Gedankenspielen des Versicherers mit Blick auf Aktienrückkäufe auf "Neutral" belassen. Ein Aktienrückkauf des Konzerns sei tatsächlich eine Möglichkeit und wäre positiv, schrieb Analyst Michael Huttner in einer Studie vom Freitag. Ein solcher Schritt sei zudem wahrscheinlich noch nicht in den Markterwartungen enthalten.

Im Dax gehört das Wertpapier mit 0,27 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Das Papier liegt auf Platz 18 im Mittelfeld der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 10.274 Punkten (unverändert 0,01 Prozent). Daher entwickelt sich die Allianz-Aktie schlechter als der Index.

Mit einem Preis von 146,40 Euro ist der Anteilschein am Freitag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 147,05 Euro.

Die Allianz-Aktie liegt mit 13,9 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 170,00 Euro beträgt. Es war am 3. Dezember 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 11. Februar 2016 und beträgt 126,55 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 116,64 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 149,0 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Allianz-Aktie beträgt 402,68 Euro und war am 4. April 2000 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 31. März 2003 liegt bei 40,27 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

27.05.2016 JPMorgan belässt Allianz auf 'Neutral'
Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für die Allianz SE angesichts von Gedankenspielen des Versicherers mit Blick auf Aktienrückkäufe auf "Neutral" belassen. Ein Aktienrückkauf des Konzerns sei tatsächlich eine Möglichkeit und wäre positiv, schrieb Analyst Michael Huttner in einer Studie vom Freitag. Ein solcher Schritt sei zudem wahrscheinlich noch nicht in den Markterwartungen enthalten./mzs/mis

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%