Allianz-Aktie - WKN 840400
Allianz nahezu konstant

Der Anteilschein des Versicherers Allianz zeigt wenig Änderung. Aktuell notiert der Wert mit 135,15 Euro.

FrankfurtDie Aktionäre von Allianz haben keinen richtigen Grund zur Freude. Bisher kann die Aktie unwesentlich zulegen. Aktuell erreicht der Anteilschein des Versicherers den Stand von 135,15 Euro und verbessert sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 0,33 Prozent.

Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Allianz SE auf "Neutral" belassen. Unter den deutschen Lebensversicherern schneide die Allianz bezüglich der Zinszusatzreserve am besten ab, schrieb Analyst Michael Huttner in einer Branchenstudie vom Mittwoch.

Das Wertpapier gehört im Dax mit 0,33 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Der Wert liegt auf Position 18 im Mittelfeld des Index. Der Dax liegt derzeit bei 10.751 Punkten (plus 0,59 Prozent). Damit entwickelt sich die Allianz-Aktie schlechter als der Index.

Mit einem Preis von 135,15 Euro ist der Anteilschein am Mittwoch in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 135,85 Euro.

Die Allianz-Aktie liegt mit 20,5 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 170,00 Euro beträgt. Es war am 3. Dezember 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. Juli 2016 und beträgt 118,35 Euro.

Auf 70,26 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 87,9 Millionen Euro gehandelt. Am 4. April 2000 wurde mit 402,68 Euro das Allzeit-Hoch der Allianz-Aktie erreicht. Mit 40,27 Euro wurde das Allzeit-Tief am 31. März 2003 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

06.09.2016 SocGen senkt Ziel für Allianz auf 135 Euro - 'Hold'
Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat das Kursziel für Allianz von 155 auf 135 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Das Niedrigzinsumfeld dürfte auf die Profitabilität und das Kapital des deutschen Versicherers drücken, schrieb Analyst Nick Holmes in einer Studie vom Dienstag. Der Dax-Konzern werde innerhalb der Branche von sinkenden Zinsen am meisten in Mitleidenschaft gezogen.Der Experte kürzte seine Gewinnannahmen./tav/fbr Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%