Allianz-Aktie - WKN 840400
Allianz nahezu konstant

Ohne große Bewegung zeigt sich heute der Anteilschein des Versicherungskonzerns Allianz . Zuletzt wird der Anteilschein mit 173,45 Euro gehandelt.

FrankfurtKeine große Freude bei den Anlegern von Allianz. Bisher behauptet sich der Anteilschein des Versicherers im Vergleich zu den anderen Werten im Index aber zumindest. Aktuell erreicht die Aktie den Stand von 173,45 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortagsstand um unbedeutende 0,41 Prozent verbessern.

Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Allianz auf "Buy" belassen. Der Versicherungssektor sei sehr robust gegenüber ungünstigen Marktbewegungen, schrieb Analyst Oliver Steel in einer Branchenstudie vom Freitag. Aufgrund der starken Kapitalisierung rät er weiter zum Kauf der Allianz-Aktien, die er unter den europäischen Versicherern weiterhin zu den "Top-Picks" zählt.

Im Dax gehört das Wertpapier mit 0,41 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Die Aktie liegt auf Platz 14 im Mittelfeld des Index. Der Dax liegt derzeit bei 12.303 Punkten (plus 0,38 Prozent). Damit entwickelt sich die Allianz-Aktie unwesentlich stärker als der Index.

Mit einem Preis von 172,45 Euro ist der Anteilschein am Freitag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 173,65 Euro.

Die Allianz-Aktie liegt mit -0,1 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 173,35 Euro beträgt. Es war am 29. März 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. Juli 2016 und beträgt 118,35 Euro.

Auf 193,07 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 128,3 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Allianz-Aktie beträgt 402,68 Euro und war am 4. April 2000 erreicht worden. Mit 40,27 Euro wurde das Allzeit-Tief am 31. März 2003 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

29.03.2017 Baader Bank hebt Ziel für Allianz SE auf 186 Euro - 'Buy'
Die Baader Bank hat das Kursziel für Allianz SE von 180 auf 186 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Versicherer würden als wachstumsschwach betrachtet und auch so bewertet, schrieb Analyst Daniel Bischof in einer Branchenstudie vom Mittwoch. Er sieht jedoch Faktoren wie Übernahmeaktivitäten, starkes Engagement in Wachstumsmärkten und Erfolge in der Vermögensverwaltung, die dem Sektor neuen Schwung bringen könnten. Die Papiere der Münchner sind angesichts der Defensivqualitäten und dem breiten Geschäftsmodell sein Favorit./ag/fbr Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%