Allianz-Aktie - WKN 840400
Allianz nahezu konstant

Der Anteilschein des Versicherungskonzerns Allianz zeigt wenig Änderung. Der Anteilschein notiert zuletzt mit 185,70 Euro.

FrankfurtIm Vergleich zum Vortag von 185,80 Euro kann sich die Aktie der Allianz des Versicherers nicht verbessern.

Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für die Allianz-Aktie nach endgültigen Quartalszahlen auf "Underweight" mit einem Kursziel von 163 Euro belassen. Auf den ersten Blick sprach Analystin Claudia Gaspari in einer Studie vom Montag von einer guten Ergebnisqualität des Versicherungskonzerns. Er zeichne sich weiterhin durch seine starke Bilanz und eine große Kapitalflexibilität aus. Die Papiere von Konkurrenten wie Axa oder Zurich hätten aber mehr Kurspotenzial zu bieten.

Im Dax gehört der Anteilschein zu den unveränderten Werten des Tages. Der Wert liegt auf Position sechs im oberen Drittel der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 12.252 Punkten (minus 0,37 Prozent). Damit entwickelt sich die Allianz-Aktie stärker als der Index.

Am Montag ist die Allianz-Aktie zum Preis von 186,35 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 187,30 Euro.

Die Allianz-Aktie liegt mit 0,2 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 186,15 Euro beträgt. Es war am 4. August 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 5. August 2016 und beträgt 122,65 Euro.

Auf 119,31 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 199,4 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Allianz-Aktie beträgt 402,68 Euro und war am 4. April 2000 erreicht worden. Mit 40,27 Euro wurde das Allzeit-Tief am 31. März 2003 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

04.08.2017 Bernstein belässt Allianz auf 'Market-Perform' - Ziel 165 Euro
Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Allianz nach endgültigen Quartalszahlen und dem angekündigten Einstieg beim britischen Versicherer Liverpool Victoria (LV) auf "Market-Perform" mit einem Kursziel von 165 Euro belassen. Der geplante Deal erscheine finanziell in Ordnung, aus strategischer Sicht aber fragwürdig, schrieb Analyst Thomas Seidl in einer Studie vom Freitag. Viel besser als von ihm erwartet hätten sich im zweiten Quartal die Nettomittelzuflüsse in der Vermögensverwaltung entwickelt./edh/zb Datum der Analyse: 04.08.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%