Allianz-Aktie - WKN 840400
Allianz praktisch unverändert

Die Aktie des Versicherers Allianz zeigt wenig Änderung. Der Wert notiert aktuell mit 129,65 Euro.

FrankfurtKaum spürbar nach oben geht es mit dem Kurs der Allianz. Aktuell gewinnt der Wert des Versicherungskonzerns 25 Cent (0,19 Prozent) im Vergleich zum Schlusswert von 129,40 Euro des Vortages. Zuletzt wird die Allianz-Aktie mit 129,65 Euro gehandelt.

Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Allianz SE auf "Buy" mit einem Kursziel von 156 Euro belassen. Der europäische Versicherungssektor stehe in einem unsicheren Umfeld weiter vor Herausforderungen, schrieb Analyst James Shuck in einer Branchenstudie vom Freitag. Er bleibe daher vorsichtig. Die Allianz zählt aber zu seinen "Top Picks".

Im Dax gehört der Anteilschein mit 0,19 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Das Papier liegt auf Rang 17 im Mittelfeld der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 10.592 Punkten (plus 0,59 Prozent). Daher entwickelt sich die Allianz-Aktie schwächer als der Index.

Mit einem Preis von 129,75 Euro ist die Aktie am Freitag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 130,25 Euro.

Die Allianz-Aktie liegt mit 23,7 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 170,00 Euro beträgt. Es war am 3. Dezember 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. Juli 2016 und beträgt 118,35 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 85,33 Millionen Euro. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 106,3 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Allianz-Aktie beträgt 402,68 Euro und war am 4. April 2000 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 31. März 2003 liegt bei 40,27 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

17.08.2016 Bernstein hebt Ziel für Allianz auf 155 Euro - 'Outperform'
Das US-Analysehaus Bernstein Research hat das Kursziel für die Aktie der Allianz SE nach Zahlen von 150 auf 155 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Nach dem zweiten Quartal habe er seine Gewinnschätzungen je Aktie für 2017 und 2018 um 3 beziehungsweise 5 Prozent erhöht, schrieb Analyst Thomas Seidl in einer Studie vom Mittwoch. Zudem ist Seidl nun optimistischer für das Lebensversicherungsgeschäft. Das Aktienrückkaufvolumen dürfte bis 2018 auf 7 Milliarden Euro steigen./ajx/gl Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%